17. Diciembre 2015

Línea eléctrica de alta tensión por 40 millones de dólares en Tacna

Themen Electrotécnica | Energía | Inversiones planificadas

Das spanische Unternehmen Red Eléctrica hat von der peruanischen Investitionsbehörde Proinversion einen weiteren weiteren Auftrag für den Bau einer Überlandleitung in Peru erhalten: Es wird rund 40 Millionen US-Dollar in den Bau und Betrieb einer 129 Kilometer langen 220-Kilovolt-Verbindung sowie die Erweiterung von zwei Umspannwerken im südlichsten Zipfel des Landes investieren.

Die Linie Montalvo-Los Héroes in den Provinzen Tacna und Jorge Basadre soll innerhalb von 33 Monaten realisiert und 30 Jahre lang betrieben werden. Sie wird parallel zur bestehenden Leitung zwischen Moquegua und Los Héroes laufen und Strom aus dem Wasserkraftwerk "Aricota" transportieren. In Montalvo wird zudem der Endpunkt einer 900 Kilometer langen Stromtrasse sein, die Elektrizität aus Zentralperu in den Süden bringt. Dieses rund 450 Millionen US-Dollar teure Projekt wurde im Herbst 2013 an den kolumbianischen Konzern Interconexión Eléctrica vergeben (wir berichteten); das Energieministerium erteilte jetzt die Baugenehmigung. Die Inbetriebnahme ist für Februar 2017 vorgesehen.

Red Eléctrica erhielt bereits in Februar den Auftrag für eine 70 Millionen US-Dollar teure Hochspannungsleitung in den Anden. Sie ist inzwischen im Bau (Quellen: Red Electrica, Proinversion, Energieministerium).

Leave a comment

You are commenting as guest.