17. Februar 2018

Bilanz des Peru-Auftritts - Fruit Logistica 2018

Von Guerlio Peralta, Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2018 - 03 März | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Nahrungsmittel

Bilanz des Peru-Auftritts - Fruit Logistica 2018

30 Aussteller, mehr als 260 Unternehmer und Abschlüsse in der Grössenordnung von mehr als 220 Mio US $ sind die Fakten der Präsenz Perus auf der Fruit Logistica 2018. Peru initierte zugleich in Berlin die 2. Phase der  weltweiten Kampagne zur Marke "Superfoods aus Peru". In einer Pressekonferenz auf der Messe kündigte die GlobalG.A.P. mit Sitz in Köln, eines der bedeutendsten weltweit Qualitätssicherungs- und Zertifizierungs­systems für die Landwirtschaft an, das sie ihr Summit im November 2018 in Lima abhalten wird.

Dieses Jahr wurde mit 77 000 das Fachbesucherrekord der Fruit Logistica gebrochen. Das Fachpublikum war durch sehr hohe Internationalität (82 % der Besucher) und hohe Entscheidungskompetenz geprägt.

Für die peruanische Beteiligung an der Messe waren das Ministerium für Aussenhandel und Tourismus MINCETUR, die Förderungsgesellschaft Promperú und die deutsche peruanische Industrie- und Handelskammer verantwortlich, die vom Aussenhandelsbüro in Hamburg (OCEX), der Botschaft von Peru in Deutschland und dem Verband der Agrarproduzenten von Peru AGAP unterstützt wurden.

Am zweiten und dritten Tag der Messe interviewte Peru-Vision den Vertreter der AHK in Peru, Vertreter der zahlreichen anwesenden peruanischen Aussteller und den Chefkoch des Cateringunternehmens auf dem Stand (Siehe: zum ersten Tag).

Zusammenfassende Reportage

Reportage von Verbandsvertretern und Ausstellern



Fast die Hälfte der dieses Jahr anwesenden Aussteller sind zum ersten Mal auf der Messe, kommen aus verschiedenen Regionen des Landes und bringen neue Produkte mit.

Zweite Phase der Kampagne Superfoods Peru in Berlin gestartet

Gycs Gordon, vom Aussenhandelbüro OCEX in Hamburg und Verantwortlich für diese Förderungsmassnahme sagte:

"Mit der Degustation peruanischer Superfoods beabsichtigen wir die Qualität dieser bekannt zu machen und zugleich ein großes Publikum zu erreichen, z.B. die Besucherzahl im Berliner Kaufhaus KADEWE beträgt im Durchschnitt 40 Tausend täglich, in der Kaufhofgallerie 20 Tausend und in EDEKA und REWE zwischen 20 und 30 Tausend".

In einer ersten Etappe werden diese Verköstigungen in sieben Lokale in Berlin und Hamburg durchgeführt, jeweils während drei Tagen.

"Ein Jahr nach Start der internationalen Einführung der Marke Super Foods Peru, haben wir in einer zweiten Phase eine direkte Vertriebsförderung in Geschäften von zwei der wichtigsten deutschen Städte, damit die Fachleute der Branche und die Endverbraucher mehr über die Vorteile unserer Nahrung erfahren".

So Luis Torres von PromPerú bei der Eröffnung der Kampagne im Einkaufszentrum KADEWE in Berlin. Weiter wies er auf die Bedeutung der großen deutschen Messen als Anlaufstellen für die Förderung peruanischer Produkte und Aktivitäten in Europa hin. Ebenfalls gab er bekannt, dass seine Institution die Internationalisierung peruanischer Unternehmen unterstützen wird.

Zusammenfassende Reportage

Reportagen von Luis Torres (PromPeru) und Gycs Gordon (OCEX Hamburg)



Summit der GlobalG.A.P. in November in Lima

Zum ersten Mal in der Geschichte wird der GlobalG.A.P. Summit im amerikanischen Kontinent stattfinden. Die Auswahl Peru als Austragungsort für diese alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung ist eine Anerkennung der Erfolge Perus in dieser Branche. An der Veranstaltung nehmen mehr als 70 Referenten, 450 Delegierten und 400 Mitglieder, Verkäufer und Anbieter aus mehr als 50 Ländern teil.

Ankündigung der Summit in Lima vom 5. - 7. November 2018

Über den Autor

Guerlio Peralta

Guerlio Peralta

Guerlio Peralta verfügt über langjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten im CRM- und Support-Bereich. Seit 2007 hat er sich auf die Konzeption, Erstellung, Administration und Pflege von Internet-Portalen spezialisiert.
Bei Peru-Vision ist er redaktionell zuständig für die Bereiche Tourismus und Gastronomie. Außerdem ist er zuständig für Technik, Kultur und Multimedia sowie für den Vertrieb.

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik sowie Consulting.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.