Suche in Peru-Vision

NACHRICHTEN ZUM TOURISMUS IN PERU

Hier finden Sie Nachrichten zum Tourismus in Peru und können zu den relevanten Bereichen in unseren Adressverzeichnis, Produktkatalog und Mediathek gelangen.

Peru erhält bei den World Travel Awards das 5. Mal in Folge den Titel als beste Reisedestination der Welt

Peru wurde 2017 bei den World Travel Awards zum 5. Mal in Folge als weltbestes kulinarisches Reiseziel ausgezeichnet und landete vor Ländern wie Frankreich, Japan, Mexiko und Spanien auf Platz eins.

Die peruanische Küche befindet sich seit mehreren Jahren weltweit auf Erfolgskurs, was sich auch an der Vielzahl der neueröffneten peruanischen Restaurants in Deutschland bemerkbar macht.

Adressen | Produkte | Videos

tokapus

24. März 2019

ITB 2019: Peru tritt auf verschiedenen Bühnen auf

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

ITB 2019: Peru tritt auf verschiedenen Bühnen auf

2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor (2018: 110 000). Ausgesprochen zufrieden mit der ITB Berlin 2019 zeigten sich Fachbesucher gleichermaßen wie Aussteller.

Nach den Worten von Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH, besteht guter Grund zu der Annahme, dass auch das Reisejahr 2019 für die weltweit agierende Industrie zufriedenstellend verlaufen wird. Auch die peruanischen Unternehmen, die auf einem 437 m2 großen Pavillon ausstellten, zeigten sich zufrieden. Sie konnten viele internationale Kontakte knüpfen, Kunden wieder treffen und neue gewinnen. Die Vize-Ministerin für Tourismus Liz Chirinos Cuadros anvisierte Geschäftsabschlüsse in der Größenordnung von 10,5 Mio. US Dollar auf dieser Ausgabe der ITB (5% über die Zahl von 2018).

Dem peruanischen Unternehmen Awamaqui wurde der internationale Preis ToDo verliehen und Peru erhielt Preise für filmische Produktionen.

Tourcert präsentierte Natur- und Kulturlandschaften in den Anden und reichte Zertifizierungen (Tourcert-Siegel) an den Aussteller Apumayo und anderen Tourismus Unternehmen aus.

11. März 2019

Participación peruana en la ITB - Segundo día de feria

Von Guerlio Peralta | Gerardo Basurco, Themen Tourismus

Participación peruana en la ITB - Segundo día de feria

El pasado jueves 7 de Marzo tuvo lugar en el marco de la feria ITB la ceremonia de entrega del Premio "ToDo 2019", que otorga el Intituto para Turismo y Desarrollo alemán. Dicho premio le fue concedido a la organización peruana Awamaki y fue recibido por su rerpresentante Melissa Tola en una fecha que le permitió al Perú conmemorar de manera especial el Día Internacional de la Mujer.

Awamaki fue fundada en 2009 por la estadounidense Kennedy Leavens con el fin de promover y fortalecer el potencial que decubrió en las tejedoras del valle de Patacancha, en las cercanías de Machu Picchu. Hoy las tejedoras venden sus obras de arte en lana de alpaca en una tienda del pueblo de Ollantaytambo, las exportan a diversos países e invitan al turista a compartir su vida cotidiana en una altitud de 4.200 metros sobre el nivel del mar. El visitante aprende el procesamiento de la lana y su tejido, cocina con sus anfitrionas al estilo tradicional y duerme en sus casas.

10. März 2019

Der zweite Tag Perus auf der ITB in Berlin

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

Der zweite Tag Perus auf der ITB in Berlin

Peru feierte bereits am Donnerstag, den 7. März den Frauentag auf der ITB, nämlich der Studienkreis Tourismus und Entwicklung übereichte den Award ToDo an die Vertreterin von Awamaki, Frau Melissa Tola. Das Projekt Awamaki wurde 2009 von der US-Amerikanerin Kennedy Leavens ins Leben gerufen um die Potenziale der Weberinnen von Patacancha-Tal (wir berichteten), unweit des legendären Machu Picchu, zu fördern und zu stärken. Im Rahmen dieser Initiative werden die Frauen befähigt ihre Kunstwerke aus Alpakawolle in einem Shop im Dorf von Ollantaytambo zu verkaufen oder ins Ausland zu exportieren.

06. März 2019

Inauguración del Pabellón de Perú en la ITB 2019

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

Inauguración del Pabellón de Perú en la ITB 2019

Con la participación de Liz Chirinos Cuadros, Viceministra de Turismo, se inauguró oficialmente el pabellón de Perú en la ITB 2019. La organización del pabellón estuvo a cargo del Ministerio de Comercio Exterior y Turismo y PROMPERU, la Oficina de Comercio Exterior del Perú (OCEX) en Hamburgo, la Cámara de Comercio Peruano-Alemana y la Embajada del Perú en Alemania.

En entrevista con Perú-Visión, la viceministra Chirinos Cuadros manifestó que el desarrollo del sector turístico en 2018 fue muy positivo y que los signos a futuro predicen la misma tendencia.

06. März 2019

Die Eröffnung der ITB 2019 am peruanischen Pavillon

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

Die Eröffnung der ITB 2019 am peruanischen Pavillon

In Anwesenheit der Vize-Ministerin für Tourismus, Liz Chirinos Cuadros, wurde die peruanische Teilnahme an der ITB 2019 feierlich eröffnet. Für die Organisation des peruanischen Pavillons zeichnen das Ministerium für Außenhandel und Tourismus und PROMPERU, das Handelsbüros von Peru im Ausland (OCEX) in Hamburg, die Deutsch-peruanischen Außenhandelskammer und die peruanische Botschaft in Deutschland verantwortlich.

Die Vize-Ministerin Chirinos Cuadros erklärte in einem Interview mit Peru-Vision, dass die Entwicklung des Tourismussektors im Jahr 2018 sehr gut war und die Zeichen für die künftige Entwicklung als positiv zu bewerten sind.

03. März 2019

Peru zeigt erneut eine starke Präsenz auf der ITB in Berlin

Von Gerardo Basurco, Themen Tourismus

Peru zeigt erneut eine starke Präsenz auf der ITB in Berlin

Peru zeigt erneut auf der Tourismus-Weltleitmesse ITB eine starke Präsenz. Zusammen mit der Förderungskommission für Export und Tourismus Promperu sind etwa 40 Unternehmen auf der Halle 23a am Stand 118. Peru ist mit dieser Ausstellerzahl nach Mexiko und Costa Rica drittgrößter Messeteilnehmer aus Lateinamerika. Peru und Indien wurde dieses Jahr im internationalen Wettbewerb TO DO ein Preis zu den innovativsten Projekten für sozialverantwortlichen Tourismus vergeben. Dem peruanischen Preisträger AWAMAKI wird die Auszeichnung am 7. März um 16:30 im Palais am Funkturm auf dem ITB-Gelände verliehen (wir berichteten).

Die peruanischen Aussteller werden aus den drei geographischen Regionen des Landes – Pazifikküste, Anden und Regenwald – ein Paradies für Natur- und Abenteuerliebhaber zeigen.
Wie im vergangenen Jahr wird der peruanische Stand mit Showcooking-Einlagen auf der Basis peruanischer Superfoods aufwarten.

31. Januar 2019

cusco-live.com - Touristisches Portal für die Hauptstadt des Inkareiches

Von Guerlio Peralta, Themen Newsletter - 2019 - 02 Februar | Tourismus

cusco-live.com - Touristisches Portal für die Hauptstadt des Inkareiches

Rechtzeitig zur ITB, die Internationale Tourismusbörse in Berlin vom 6. bis 10. März 2019, präsentiert sich neu www.cusco-live.com das touristische Portal für die Region Cusco von LatinStudio in Zusammenarbeit mit Peru-Vision.

Aufgebaut mit der gleichen Architektur wie das prämierte Portal für den Karlsruher Stadtteil Mühlburg und Peru-Version stellt Cusco-Live ein umfangreiches Adressverzeichnis mit Information zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie und weiteren für den Besucher der Region brauchbaren Dienstleistungen.

Das Portal verfügt über ein Magazin mit interessanten Neuigkeiten und Nachrichten für den Touristen und ein Veranstaltungskalender mit Abendangebote und Volksfeste, die die Region über das Tagesprogramm hinaus attraktiv machen.

29. Januar 2019

Internationaler Wettbewerb TO DO 2019 - Die Preise gehen nach Peru und Indien

Von Guerlio Peralta | Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e. V., Themen Newsletter - 2019 - 02 Februar | Tourismus

So geht sozialverantwortlicher Tourismus!

Internationaler Wettbewerb TO DO 2019 - Die Preise gehen nach Peru und Indien

Bei der 24. Verleihung des internationalen Projektwettbewerbs gehen die Preise nach Peru und Indien an innovative Projekte, welche die Tourismuswirtschaft vor Ort fördern.

Die Preisträger AWAMAKI (Peru) und OPEN EYES (Indien) stehen für sozialverantwortliche und damit ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftlich nachhaltig wirkende Formen des Tourismus.

Bei beiden Projekten stehen die Interessen der einheimischen Bevölkerung im Mittelpunkt aller Anstrengungen, wodurch stabile Perspektiven für die ökonomische Prosperität der betreffenden Regionen geschaffen werden. Sie wahren die kulturelle Identität der Bevölkerung und fördern Chancengleichheit, Diversität und damit gesellschaftlichen Fortschritt.

27. Januar 2019

Chifa - Die peruanisch-chinesische Küche und die chinesische Neujahrsfeier

Von Guerlio Peralta, Themen Newsletter - 2019 - 02 Februar | Gastronomie | Tourismus

Ein wichtiger Beitrag für die Ernennung Perus als bestes kulinarisches Reiseziel

Chifa - Die peruanisch-chinesische Küche und die chinesische Neujahrsfeier

Die chinesische Neujahrsfeier in Februar ist für Peruaner eine gute Gelegenheit, eine der beliebtesten Fusionsküchen im Land zu genießen: Chifa, die peruanisch-chinesische Küche.

Im Viertel "Barrios Altos" verläuft die Capón-Straße, in der sich u.a. das traditionsreiche Restaurant "San Joi Lao" befindet und um die sich im Laufe der Jahre das China Town Limas entwickelt hat.

Der "Lomo Saltado" oder der "Tallarín Saltado" sind Klassiker der peruanischen Küche, die durch den Einfluss der chinesischen Küche entstanden sind. Beide Spezialitäten werden im Wok zubereitet, so dass ihr Geschmack von saftigem flambierten Fleisch bestimmt wird.

10. Juli 2018

Peru - Gastland der Basler Feinmesse 2018

Von PerúVision, Themen Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Gastronomie | Messen | Newsletter - 2018 - 07 Juli | Tourismus | Nahrungsmittel | Textil

Peru - Gastland der Basler Feinmesse 2018

Genuss und Stil – dafür steht die Basler Feinmesse. Die Inspirationsstätte für anspruchsvolle Konsumenten vereint eine Vielfalt an kulinarischen Highlights, präsentiert in erster Line von kleinen Manufakturen. Dass Genuss nicht beim Essen und Trinken aufhört, stellen zahlreiche Anbieter von individuellen und stilvollen Kreationen im neuen Bereich LIVING unter Beweis.
Überzeugen Sie sich an der Basler Feinmesse von «Klasse statt Masse».

So der O-Ton des Veranstalters, der die diesjährige Edition der Messe um den Bereich Lebensstil erweitert und zum ersten Mal ein Gastland dazu einlädt. Und welches Land schlägt am besten Brücken von der Gastronomie in die Touristik und die Mode?

09. April 2018

ITB 2018: Auswertung der peruanischen Teilnahme

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Tourismus

ITB 2018: Auswertung der peruanischen Teilnahme

2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen vor rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern. Damit wurden erneut Rekorde aufgestellt. Die Messeleitung bestätigte ein Plus von rund fünf Prozent bei den Geschäftsabschlüssen auf der ITB Berlin 2018 gegenüber dem Vorjahr und allerbeste Prognosen für die kommenden Monate. Auch die peruanischen Unternehmer der Tourismusindustrie profitierten von dieser Entwicklung. Peruanische Unternehmen schlossen Geschäfte für 10 Millionen US-Dollar und hielten 304 vielversprechende Geschäftstreffen ab.

Peru erhielt vier Preise für filmische Produktionen.

05. März 2018

Starke Präsenz Perus auf der ITB 2018 in Berlin

Von Gerardo Basurco, Themen Tourismus | Newsletter - 2018 - 03 März

Starke Präsenz Perus auf der ITB 2018 in Berlin

Peru zeigt sich auf der Tourismus-Weltleitmesse ITB dieses Jahr von seiner abenteuerlichen Seite. Zusammen mit der Förderungskommission für Export und Tourismus Promperu sind etwa 40 Unternehmen auf der Halle 23a am Stand 118. Peru ist mit dieser Ausstellerzahl nach Mexiko und Costa Rica drittgrößter Messeteilnehmer aus Lateinamerika.

Die peruanischen Aussteller werden aus den drei geographischen Regionen des Landes – Pazifikküste, Anden und Regenwald – ein Paradies für Natur- und Abenteuerliebhaber zeigen. Diesmal werden das Paracas-Nationalreservat, der Nationalpark Huascarán und der Manu Nationalpark.

Wie im vergangenen Jahr wird der peruanische Stand mit Showcooking-Einlagen auf der Basis peruanischer Superfoods aufwarten. Eine Piscobar wir die Besucher mit den Spezialitäten Pisco Sour und Chilcano verwöhnen.

14. August 2017

Arequipa wird 477

Von Guerlio Peralta, Themen Kultur | Tourismus | Newsletter - 2017 - 08 August

Arequipa wird 477

Legt man das Datum der spanischen Gründung 1540 zugrunde, so wird die "Weiße Stadt" Arequipa am 15. August dieses Jahres 477 Jahre alt, orientiert man sich eher nach der Gründung der ersten Inka-Siedlungen, so wird sie rund 850.

Arequipa ist auch der Name der politischen Region an der peruanischen Küste mit der größten Fläche, oder anders formuliert, sie ist eine Hochlandregion mit den Füßen am Meer.

Die hochgelegenen Gebiete von Arequipa sind von Kondoren und Vicuñas bevölkert. Die Vicuñas sind, wie Lamas, Alpacas und Guanacos, Kamelarten, die in verschiedenen Höhen der Anden leben. Die Wolle der Vicuñas ist dabei die begehrteste von allen.

09. August 2017

Touristische Woche und das Volksfest Raymi Llacta im Nordosten Perus

Von Gerardo Basurco, Themen Tourismus | Newsletter - 2017 - 08 August

Touristische Woche und das Volksfest Raymi Llacta im Nordosten Perus

Vom 4. bis 11. Juni fand zum 22. Mal die touristische Woche der Chachapoya in der Hauptstadt des Departements Amazonas-Chachapoyas statt. Der Zeitpunkt dieser Veranstaltung geht auf die Schlacht von Higos Urco gegen die spanischen Truppen am 6. Juni 1821 im Vorfeld der Unabhängigkeit Perus zurück. In dieser Woche werden verschiedenste kulturelle Aktivitäten abgehalten, die in- und ausländische Touristen anziehen.

Die im Nordosten Perus liegende Region Amazonas hat viel Geschichtliches und Landschaftliches anzubieten. Im letzten März wurde die Seilbahn zur Festung von Kuélap im Betrieb genommen und Direktflüge von Lima nach Chachapoyas sind eingerichtet worden. Die vorinkaische Festung soll als Pendant zu Machu Picchu international positioniert werden und Amazonas soll ein Bestandteil der nördlichen Tourismus-Route werden. Mit mehr als 40 000 Besuchern hat die touristische Woche die Zahl ihrer Gäste im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und allein über die Nationalfeiertage strömten doppelt so viele Menschen in die Region wie zuvor.

19. Juni 2017

Transoceánica - Die längste Busreise der Welt

Von Guerlio Peralta, Themen Tourismus | Newsletter - 2017 - 06 Juni

Transoceánica - Die längste Busreise der Welt

In einer fünfteiligen Filmreihe zeigte die Deutsche Welle im ersten Quartal dieses Jahres die Busreise, die von Rio de Janeiro nach Lima führt. Die Busfahrt dauert 6 Tage und legt 6300 Kilometer zurück.

Die Reise startet am Atlantik, durchquert Brasilien durch eine Savannenlandschaft, weiter durch den Amazonasdschungel, um anschließend in die Höhen der Anden auf peruanischer Seite aufzusteigen.

[12 3 4  >>