Nachrichten zu Agro-Export Perus

Im Jahr 2014 rangierte Peru laut "International Trade Statistics 2015" der Welthandelsorganisation WTO auf Platz 25 der Lebensmittellieferant der Welt. Peru hat neun landwirtschaftliche Produkte in den Top 10 der Weltausfuhren. Die Agrarexporte sind in den letzten zwei Dekaden stetig gestiegen: betrugen diese im Jahr 2000 643 Millionen UIS $, schnellten diese auf über fünf Milliarden US $ 2015 hoch, eine durchschnittliche Wachstumsrate von 14.5% jährlich in den letzten 15 Jahren. Der Agrarbereich rangierte 2016 mit einem Ausfuhranteil von 15% an zweiter Stelle hinter dem Bergbausektor.

Der Agrarsektor zusammen mit der boomenden Gastronomie und Tourismus schaffen beste Voraussetzungen für einen virtuosen Kreislauf mit langanhaltender und nachhaltiger Wirkung.

Einige der Hauptgründe für dieses Wachstum sind die geografischen Merkmale und klimatischen Bedingungen des Landes, die die Entwicklung des Agrarsektors begünstigen. Peru besitzt 84 der 117 anerkannten Lebenszonen der Welt und 11 natürliche Öko-Regionen. Dank dieser Eigenschaften kann das Land das ganze Jahr über ein exportierbares Angebot, insbesondere an Superfoods verfügen.

Landwirtschaft : bedeutender Wirtschaftszweig

Landwirtschaft : bedeutender Wirtschaftszweig

Landwirtschaft : bedeutender Wirtschaftszweig

Nach dem Verband der Agrarproduzenten Perus AGAP hat die Landwirtschsft in den letzten 10 Jahren 400 000 direkte un 900 000 indirekte Arbeitsplätze geschaffen und trägt hiermit mit ca. 25% an der gesamten Erwerbsbevölkerung bei. Die Entwicklung des Landwirtschatssektor hat ebenso einen bedeutenden Anteil an der Reduktion der Armut im Land, zum Bruttoinlandsprodukt und Dezentralisierung geleistet.

Gastronomie - Als Impulsgeber

Gastronomie - Als Impulsgeber

Gastronomie - Als Impulsgeber

Die zündende Kraft für diese Entwicklung lieferte Gastón Acurio, Chefkoch und Mitinhaber des Restaurants "Astrid & Gastón" zusammen mit seiner deutschen Frau Astrid Gutsche, einer der besten Adressen in der peruanischen Hauptstadt.

Ein weiteres Projekt war die Gründung der Gesellschaft der peruanischen Gastronomie APEGA, die unter anderen die Gastronomie-Messe MISTURA organisiert und die Entwicklung der Gastronomie fördert. Ziel von APEGA ist die Festigung der Köche-Bauern Allianz durch die Förderung der Wertschöpfungskette –von ländlichen Agrarproduzenten bis hin zu den städtischen Gastronomiebetrieben. Es gäben keine exquisite Gastronomie und kein gastronomisches Boom in Peru ohne seine Bauern. Sie stellen den Schlüsselbaustein einer Kette dar, die nach und nach soziale Integration und wirtschaftliche Entwicklung landesweit generiert.

Für Gastón Acurio und Virgilio Martínez ist die Gastronomie mehr als Kochen, sie ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens und ein Identifikationsmittel jedes Peruaners. Sie hat ihre Ursprünge in der vorinkaischen Küche, bezieht ihre Zutaten aus der vielseitigen Agrarproduktion des Landes und ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Die Anzahl von Restaurants und Geschäften mit peruanischen Produkten wächst weltweit.

Der gastronomische Tourismus

Der gastronomische Tourismus

Der gastronomische Tourismus

Peru wurde zum sechten Mal hintereinander bei den renommierten World Travel Award sals bestes gastronomisches Reiseziel auf der ganzen Welt gewählt.

Für die klassische Ceviche wird frischer Fisch mit Limettensaft mariniert und mit Chili, Zwiebeln, Koriander, Ingwer oder Knoblauch abgeschmeckt.

Durch das marinieren wird der Fisch kalt gegart, im Kern bleibt er dabei roh. Umrundet wird das Ganze mit Süßkartoffel und geröstetem Mais.

Fast in jedem peruanischen Restaurant finden Sie Ceviche in verschiedenen Variationen als Vorspeise, auch in Deutschland: Peruanische Restaurants.

Super Foods Peru

Super Foods Peru

Super Foods Peru

Super Foods liefern von einem oder mehreren Nährstoffen eine deutlich größere Menge als die üblichen Nahrungsmittel. So enthält beispielsweise die peruanische Zitrusfrucht Camu-Camu bis zu 2.000 mg natürliches Vitamin C pro 100 g und damit vierzig Mal mehr als eine herkömmliche Zitrone. Das aus der Amazonas-Nuss „Sacha Inchi“ gewonnene Öl hat mit 48% den höchsten Anteil an Omega-3- Fettsäuren und dazu die perfekte Zusammensetzung von Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren.

Das Land ist als unerschöpflicher Speicher an Früchten, Gemüsesorten und Körnern zu betrachten, unübertrefflich, was Geschmack und wohltuende Wirkung für den Körper anbelangt. Peru - Super Foods Gebiet mit einzigartigen Köstlichkeiten!

Diese Nahrungsmittel haben eine lange Geschichte. Der peruanische Archäologe, Elmo León, schreibt in dem 2015 veröffentlichten Buch ‘’14 000 Jahre Ernährung in Peru’’, dass zum einen die Superfoods Süßkartoffel, Mais, Quinoa, Guave bereits zwischen 5 000 und 10 000 Jahren v.C. im Andenraum konsumiert wurden und dass die Zubereitung der Lebensmittel in Form der Pachamanca (Garen von Fleisch und Gemüse mit heißen Steinen in der Erde) bereits vor 8 000 Jahren erfolgte. Ferner war die Inka-Kultur hochentwickelt und betrieb Agrarforschung auf hohem Niveau wie die Terrassen von Moray bei Cusco nachweislich belegen.

 

Adressen | Produkte | Videos

tokapus

04. Diciembre 2017

10.000 Personen besuchten den Stand von Peru auf der IGEHO, Schweiz

Von PerúVision, Themen Agroexport | Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Starke Teilnahme an den verschiedenen Programmaktivitäten

10.000 Personen besuchten den Stand von Peru auf der IGEHO, Schweiz

Europäisches Fachpublikum und Verbraucher in der Schweiz zeigten großes Interesse an Peru. An der offiziellen Zeremonie des "Peru gewidmeten Tages" nahmen Vertreter der wichtigsten peruanischen Behörden in der Schweiz teil.

Peru schließt seine Teilnahme an der IGEHO 2017 mit einer sehr positiven Bilanz ab. Der peruanische Stand lockte über 10.000 Besucher in der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care in Basel. Das Andenland konnte seine herausragende Rolle als "Ehrengastland" im Jahr 2017 gerecht werden.

04. Diciembre 2017

Diez mil personas visitaron el stand del Perú en IGEHO 2017

Von PromPerú, Themen Agroexport | Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Nuestro país participa por primera vez en esta en esta feria de Suiza con el fin de buscar nuevos mercados para nuestros productos

Diez mil personas visitaron el stand del Perú en IGEHO 2017

Público profesional europeo y consumidores del sector de hoteles, restauración y catering mostraron gran interés por el Perú. La ceremonia oficial del "Día dedicado al Perú" contó con la asistencia de las principales autoridades peruanas.

El Perú concluye su participación en IGEHO 2017 con una valoración muy positiva y gran acogida por parte del público asistente al evento. Alrededor de 10,000 visitantes acudieron al stand que nuestro país dispuso en el recinto ferial de la ciudad suiza de Basilea, celebrando su destacado papel como País Invitado de Honor.

11. Septiembre 2017

Die größte Lebensmittelmesse Lateinamerikas Expoalimentaria 2017

Themen Agroexport | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH

Von 27. bis 29. September 2017 in Lima

Die größte Lebensmittelmesse Lateinamerikas Expoalimentaria 2017

Die 9. Ausgabe der größten Lebensmittelmesse Lateinamerikas beginnt am Mittwoch, den 27. September im Ausstellungszentrum des Jockey Club Plaza in Lima. Das 2016 generierte Auftragsvolumen, das im Rahmen der Messe abgeschlossen wurde, wurde mit 866 Mio. US $ von ADEX-Vize-Präsident Carlos Lozada beziffert (2015: 800 Mio., 2014: 730 Mio., 2013: 620 Mio.). Mehr als 600 Unternehmen aus dem In-und Ausland stellten ihre Produkte aus und ca. 3400 ausländische Käufer besuchten die Messe. Unternehmen aus 24 Ländern präsentieren ihre Produkte in eigenen Ständen oder in 16 Länderpavillons auf der Messe.

20. Abril 2017

Interviews mit peruanischen Ausstellern auf der BioFach 2017

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Agroexport | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Landwirtschaft | Nahrungsmittel | Newsletter - 2017 - 05 Mai

Interviews mit peruanischen Ausstellern auf der BioFach 2017

Peru-Vision veröffentlicht die mit Ausstellern von "Superfoods" (wir berichteten) während der BioFach geführten Interviews. Wir fragten unsere Gesprächspartner nach ihrem Angebot, Absichten, Erwartungen und ihrer Bewertung des Messebesuchs.

Nachfolgend zeigen wir die Video-Reportagen mit der Geschäftsführerin von Amazfoods, Candy Morales Sánchez, mit dem Geschäftsführer von CPX Peru, Fernando Eda, mit dem Vertreter von Anden Mills, Pedro Carrasco, mit der Geschäftsführerin von Wasi Organics, Marta del Río, und mit dem Vorsitzenden der zentralen Kooperative des Kakaos in Tocache, Toribio Juárez Trujillo.

19. Febrero 2017

Perú: La estrella latinoamericana de la feria Fruit Logistica 2017

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Agroexport | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Landwirtschaft

"Generación con Causa" y los productos "Baby Banano", Granadilla y Piña Golden por primera vez en la feria

Manto30 expositores, más de 300 empresarios peruanos presentes, 2.900 visitantes y un volumen de negocios del orden de los 135 millones de dólares constituyen las cifras del pabellón peruano al cierre de la edición 2017 de la feria Fruit Logistica de Berlín. En esta feria de productos frescos, la más importante del mundo en su género, Perú lanzó su nueva marca "Super Foods Peru" con la presencia de su embajador, el futbolista de la Bundesliga Claudio Pizarro, la participación de los jóvenes chefs de la asociación "Generación con Causa" Arlette Eulert (Matria Restaurante) y Palmiro Ocampo Grey (1087 Bistro), así como la presentación del Baby Banano, la Granadilla y la Piña Golden.

18. Febrero 2017

Super Foods aus Peru auf der BioFach 2017 in Nürnberg

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Agroexport | Messen | Landwirtschaft

Besuch einer Delegation von 10 Bürgermeistern aus ländlichen Gebieten Perus

Super Foods aus Peru auf der BioFach 2017 in Nürnberg

Die BioFach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und die parallel stattfindende Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichnen 2017 einen Besucherrekord und knackten die 50.000-Marke. Die Fachbesucher reisten aus 134 Ländern zum Branchentreff nach Nürnberg, wo sie auf das Angebot von 2.785 Ausstellern aus 88 Ländern trafen. Darunter waren 33 Aussteller aus verschiedenen Regionen Perus. Mehr als 100 peruanische Unternehmer und 10 Bürgermeister aus ländlichen Gebieten des Landes (hierzu folgt in Kürze weiterer Bericht) waren zugegen.

13. Febrero 2017

Peru: der Star Lateinamerikas auf der Fruit Logistica

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Agroexport | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Landwirtschaft

Manto30 Aussteller, mehr als 300 peruanische Unternehmer, 2.900 Besucher und Abschlüsse in der Größenordnung von 135 Millionen US-Dollar – das sind für Peru die Ergebnisse der diesjährigen Fruit Logistica. Auf der Fruchthandelsmesse in Berlin stellte das Land seine neue Marke "Superfoods aus Peru" vor, neu waren diesmal außerdem der Auftritt von jungen Köchen und des Bundesligaspielers Claudio Pizarro sowie die Präsentation von Baby-Bananen, Granadilla und Ananas.

10. Abril 2016

Industrie-Update: Neue Technik für Perus Agrar- und Lebensmittelsektor

Von Richard Meier, Themen Agroexport | Wirtschaft | Landwirtschaft | Maschinen/Anlagen | Nahrungsmittel

Der wachsende Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie in Peru benötigt Anlagen zur Verarbeitung und zum Vertrieb ihrer Produkte. Sowohl für Kleinunternehmen als auch Agrarkonzerne und Großhändler haben in den letzten Wochen neue Projekte bekanntgegeben. WEITERLESEN in unseren Premium-Wirtschaftsnachrichten

09. Abril 2016

Außenhandel Deutschland-Peru 2015: Mehr Motoren und Mangos

Von Richard Meier, Themen Automobil | Erze | Außenwirtschaft | Agroexport | Export: Produkte aus D-A-CH in Peru | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Chemie | Wirtschaft | Landwirtschaft | Maschinen/Anlagen

Der Handel zwischen Deutschland und Peru hat sich im zurückliegenden Jahr etwas abgeschwächt. So sanken die deutsche Exporte in das Andenland um 8,5 Prozent auf 834 Mio. Euro, hauptsächlich weil weniger Maschinen, Metallerzeugnisse und Gummiwaren verkauft wurden, während es in den Bereichen Kraftfahrzeuge, Chemie, elektrische Ausrüstungen und Pharma Zuwächse gab. Der Import aus Peru nach Deutschland verringerte sich um 1,5 Prozent auf 1,16 Milliarden Euro, bedingt durch Absatzrückgänge bei verarbeiteten Nahrungsmitteln und Metallen, wohingegen Erze, Landwirtschaftserzeugnisse und Bekleidung zulegten. WEITERLESEN in unseren Premium-Writschaftsanchrichten

29. Febrero 2016

Videos zur BioFach 2016

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Außenwirtschaft | Agroexport | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Wirtschaft | Newsletter - 2016 - 03 März | Landwirtschaft

William Arteaga & gerardo BasurcoPeru-Vision hat während der BioFach Interviews mit Beteiligten am peruanischen Pavillon geführt. Wir fragten unsere Gesprächspartner nach ihren Absichten, Erwartungen und ihrer Bewertung des Messebesuchs, um eine gute Grundlage für die Vorbereitung der nächsten Messe zu liefern.

Nachfolgend zeigen wir die Interviews mit dem Koordinator der Abteilung für Agrargeschäfte der staatlichen Förderungskommission PROMPERÚ, William Arteaga, der Geschäftsführerin, des in Bötzingen bei Freiburg beheimateten Importunternehmens BTaC, Mary Quicaño und dem Vorsitzenden der zentralen Kooperative des Kakaos in Tocache, Toribio Juárez Trujillo.