Nachrichten

Nachrichten zu Agroexport, Gastronomie, Tourismus, Wirtschaft, Politik, Kultur, Entwicklung, usw.

tokapus

26. Juni 2024

Trámite de Recuperación de la Nacionalidad Peruana

Trámite de Recuperación de la Nacionalidad Peruana

El 27 de junio entra en vigor la nueva ley alemana de naturalización que, entre otras disposiciones, permite la doble nacionalidad.

En la víspera, comunicamos el enlace a la Sección Consular de la Embajada del Perú en la República Federal de Alemania, donde se proporciona información detallada sobre el trámite necesario para recuperar la nacionalidad peruana:

https://www.consulado.pe/es/berlin/paginas/avisosinteres.aspx

El 5 de Julio tendrá lugar un evento informativo online sobre el tema, aquí el enlace para registrase en el mismo:
https://www.infostelle-peru.de/es/veranstaltungen/doble-nacionalidad-por-fin-hecha-realidad-peruanos-en-alemania-alemanes-en-peru/

17. Juni 2024

Tollwood Sommerfestival 2024 München

Kulturfestival vom 21. Juni bis 21. Juli

150 Drohnen inszenieren den Auftakt, © Peru-Vision, 2023

Das Tollwood Festival findet zum 36. Mal am Olympiapark Süd von 21. Juni bis 21. Juli statt. Charakteristikum des Festivals ist ein Drei-Säulen-Modell: Der so genannte „Markt der Ideen“, also den über 200 Kunsthandwerkerständen, der biozertifizierten Festivalgastronomie sowie einem Kulturprogramm aus Musik, verschiedenen Theaterformen, Performances und Bildender Kunst. Das Festival versteht sich seit seiner Gründung als ein Forum für Ökologie und Umweltbewusstsein.

Zum Auftakt sollen „Alle“ um 22 Uhr in einer gemeinsamen Aktion die Hippie-Hymnen „Let The Sunshine In“ aus dem Musical „Hair“ und „Give Peace A Chance“ von John Lennon anstimmen.

Öffnungszeiten: Mo – Fr 14 – 1 Uhr, Sa/So 11 – 1 Uhr, Markt bis 23.30 Uhr.

16. Juni 2024

Antonio Greison, der große Bildhauer Perus

Antonio Greison, der große Bildhauer Perus

Ich möchte über den Antonio sprechen, den ich kannte. Den Freund, die Person, denn über den Künstler spricht sein eigenes Werk. Ein Werk, das im Stillen geschaffen wurde und seit seinem Tod im Jahr 1999 25 Jahre lang unbemerkt geblieben war.

Bis die Zuneigung, die Anerkennung und der Einsatz seiner Schüler, Segundo Peña und Tina Martínez, sich mit der herzlichen Erinnerung seines Neffen Arturo Greison vereinten, um dieses Wunder der Ausstellung zu verwirklichen, das mit vollem Recht PERSISTENCIA (Beharrlichkeit, Nachhaltigkeit) genannt wurde.

Ich sage „Wunder“, weil ich ehrlich gesagt dachte, dass das Werk von Antonio Greison traurigerweise für immer im Vergessen bleiben würde.

16. Juni 2024

Antonio Greison, el gran escultor del Perú

Antonio Greison, el gran escultor del Perú

Voy a hablar del Antonio que conocí. Del amigo, de la persona, porque del artista habla su propia obra. Una obra hecha en silencio y que había permanecido así por 25 años desde su muerte en 1999.

Hasta que se conjugó el cariño, el reconocimiento y el esfuerzo de sus discípulos, Segundo Peña y Tina Martínez con la memoria cordial de su sobrino Arturo Greison, para hacer realidad este milagro de exposición que se ha nombrado, con toda justicia, como PERSISTENCIA.

Digo “milagro”, porque sinceramente pensé, con tristeza, que la obra de Antonio Greison se había quedado definitivamente perdida en el olvido.

11. Juni 2024

Mumien von Leymebamba nahe Chachapoyas

Komposition (c)  Gerardo Basurco

Dieser Artikel enthält ein aufschlussreiches Interview mit Sonia Guillén. Sie ist eine renommierte Wissenschaftlerin, die sich auf die Erforschung und Konservierung prähispanischer menschlicher Überreste spezialisiert hat. Ihre Arbeit hat nicht nur zur wissenschaftlichen Erkenntnis, sondern auch zur Erhaltung des kulturellen Erbes Perus beigetragen. Sie beschreibt ihre Erfahrungen und Herausforderungen bei der Arbeit in der abgelegenen Region Leymebamba und die Bedeutung des Museums von Leymebamba. Dieser Artikel beleuchtet ihren Werdegang, ihre Entdeckungen und ihre Projekte, insbesondere die Gründung des Museums von Leymebamba.

Sonia Guillén begann ihre akademische Laufbahn mit einem Archäologiestudium und spezialisierte sich später auf biologische Anthropologie in den USA, wo sie auch promovierte. Ihr Interesse verlagerte sich von der reinen Forschung hin zur Konservierung und Ausstellung menschlicher Überreste, insbesondere von Mumien. Diese Kombination aus wissenschaftlicher Forschung und praktischer Anwendung hat sie zu einer führenden Expertin auf diesem Gebiet gemacht.

06. Juni 2024

Wenn ich dich nicht besiegen kann, wirst du vernichtet werden

Die politische Krise in Peru setzt sich fort

Wenn ich dich nicht besiegen kann, wirst du vernichtet werden

Der kaum legitimierte peruanische Kongress (laut Umfragen nur 6% Zustimmung) ist in den letzten Wochen sehr aktiv in Reformen und Verfassungsänderungen, die darauf abzielen, die autonomen Institutionen zu beeinflussen, um parteipolitische Interessen durchzusetzen. So die Ergänzung der Legislative durch eine 2. Kammer, einen Senat, die Ersetzung des Nationalen Richterrates JNJ, der u.a. Richter, Staatsanwälte und den Leiter der Wahlbehörde ONPE wählt, durch andere Institutionen. Der peruanische Kongress hat nun in einer ersten Abstimmung der Abschaffung der regionalen Bewegungen zugestimmt. Damit setzt er seine Einflussnahme auf die autonomen Institutionen fort.
Peru-Vision dankt Fernando Tuesta Soldevilla für die Erlaubnis, den folgenden Artikel über die Abschaffung der regionalen Bewegungen durch den Kongress in voller Länge auf Peru-Vision.com zu veröffentlichen (Nach der jüngsten Umfrage sind 61% der Befragten dagegen.) .

27. Mai 2024

Die doppelte Staatsbürgerschaft rückt näher

Die doppelte Staatsbürgerschaft rückt näher

Am 27. Juni tritt das neue Einbürgerungsrecht in Kraft, die unter anderem die doppelte Staatsbürgerschat ermöglicht.

Das Comité Gestor Internacional (ehemals Comité Gestor de Múnich) kämpft  seit 2013 für die Wiedererlangung der ursprünglichen Staatsangehörigkeit und der doppelten Staatsbürgerschaft. Am 11. April und 7. Mai erhielt diese Initiative eine Anerkennung vom Parlament der Andengruppe und der Anwaltskammer Lima. Ana Melva Pérez de Preitschopf nahm an diesen Veranstaltungen diese Auszeichnungen entgegen.

Ein Web-Seminar zu diesem Thema ist für den 5. Juli geplant (zur Anmeldung).

Antrag auf Wiedererlangung der peruanischen Staatsbürgerschaft (aktuell). 

24. Mai 2024

Von heiligen und blauen Bergen - Fotoausstellung von Rodrigo Otero Heraud vom 5. Mai - 30. Juni 2024

Von heiligen und blauen Bergen - Fotoausstellung von Rodrigo Otero Heraud vom 5. Mai - 30. Juni 2024

Die faszinierende Fotogeographien von Rodrigo Otero Heraud werden vom 5. Mai bis 30. Juni 2024 gleichzeitig an drei Orte ausgestellt:
Werk II / Heinz Kurz GmbH, Im Steinig 75/1, 72144 Dußlingen | Mo-Do von 10-15 Uhr
Laupp & Göbel, Robert-Bosch-Straße 42, 72810 Gomaringen | Mo-Fr von 10-16 Uhr
Radkutsche, Holzwiesen 8, 72147 Nehren | Mo-Do von 9-16 Uhr

Rodrigo Otero Heraud wurde 1978 in der peruanischen Hauptstadt Lima geboren. Die dicht besiedelte Metropole, in der er aufwuchs, ist das Gegenstück zur Weite und Stille der Anden, die er seit seiner Jugend durchwandert.

Die Berge zogen ihn in ihren Bann. Sie schienen größer zu werden, je weiter man sich entfernte. Rodrigo versuchte, die gewaltigen Bergketten mit ein, zwei, drei Fotos einzufangen, die er zusammensetzte. Im Laufe der Zeit entwickelte er eine ganz eigene Technik, die es ermöglicht, große Panoramen, aber auch kleine Dinge am Wegesrand mit einer faszinierenden, unverzerrten Tiefe erlebbar zu machen.

Seit 2021 lebt und arbeitet Rodrigo in Nehren.

21. Mai 2024

Im 1. Quartal 2024 stiegen die peruanischen Agrarexporte um 8,7%

Obststand in Markthalle Arequipas

In den ersten drei Monaten des Jahres 2024 beliefen sich die peruanischen Exporte traditioneller und nichttraditioneller Agrarprodukte auf 2,388 Milliarden US-Dollar, das sind 8,7 % mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2023, so der peruanische Exportverband (ADEX). Die nicht-traditionellen Agrarexporte erreichten 2,209 Milliarden US-Dollar, was einem Anteil von 92,4 % und einer Steigerung von 5,9 % entspricht.
Besonders hervorzuheben sind die Exporte von Trauben, Blaubeeren, Avocados und Mangos.

Dennoch befürwortet der peruanische Exportverband, das umstrittene Agrarförderungsgesetz wiedereinzuführen.

19. Mai 2024

Deutlicher Anstieg der Armutsquote auf 29 % im 2023

Deutlicher Anstieg der Armutsquote auf 29 %  im 2023

Im Jahr 2023 betrug die monetäre Armut 29 % der Bevölkerung des Landes, ein Anstieg um 1,5 Prozentpunkte im Vergleich zu 2022 (27,5 %) und um 8,8 Prozentpunkte im Vergleich zu 2019, wie das Nationale Institut für Statistik und Informatik (INEI) im Dokument „Peru: Entwicklung der monetären Armut 2014-2023“ berichtet, das den Ergebnissen der nationalen Haushaltserhebung (ENAHO) zugrunde hatte. Die Zahl der Armen im Jahr 2023 wird auf 9 Millionen 780 Tausend Personen geschätzt, das sind 596 Tausend mehr als im Vorjahr.

06. Mai 2024

DAR ESPERANZA - Hoffnung für junge Mütter - Ausstellung von 6. - 30. Mai 2024

Maria Reiche Saal - Botschaft der Republik Peru in Berlin

DAR ESPERANZA - Hoffnung für junge Mütter - Ausstellung von 6. - 30. Mai 2024

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hans-Dieter und Karin Brand und stellt ein Fotoprojekt vor, das auf das soziale Engagement und die in Cusco, Peru, geleistete Arbeit aufmerksam macht.

Diese Arbeit wird seit nun 10 Jahren intensiv von Mantay-Peru e.V. mit Sitz in Berlin unterstützt.

Über 10 Tage lang begleitete das Ehepaar in der Casa Mantay das Leben der jungen Mütter und ihrer Kinder. Hans-Dieter Brand als langjähriger Hobbyfotograf hinter der Kamera und Karin Brand daneben in erster Linie für die Verbindung zu den Protagonistinnen neben der Kamera.

02. Mai 2024

Zum Tag der Arbeit - Das Große ABYA YALA*

Zum Tag der Arbeit - Das Große ABYA YALA*

Die Wertschätzung der Arbeit in der europäischen Welt beschränkt sich auf das "Ökonomische". Arbeit galt als Sache von Sklaven und wurde verachtet, weil sie "den Menschen erniedrigte". Sie hatte keinen ethischen Wert oder keine Würde.

Die Römer betrachteten Arbeit als "res" (Sache), die vermietet, gekauft und verkauft wird. Die Hebräer schätzten Arbeit als notwendiges Übel und als Opfer zur Sühne von Sünden. Arbeit ist ein Mittel, um zu produzieren und ein Mittel, um Sünde zu erlösen.

In der Andenwelt ist Arbeit völlig anders, sie ist existenzielle Erfüllung, Feier des Lebens und Gemeinschaft mit der Göttlichkeit: der Pachamama (die Mutter Erde).

16. April 2024

CRM: Unverzichtbarer Verbündeter für jedes Unternehmen

CRM: Unverzichtbarer Verbündeter für jedes Unternehmen

Was für jeden Menschen sein "geliebtes Tagebuch" bedeutet, ist für den Unternehmer sein "geliebtes CRM". Hier hinterlässt der Unternehmer seine Spuren, macht sie unvergänglich und haucht ihnen Leben ein, damit sie zu einem anderen Ich werden, das ihm ständig die besten Wege vorschlägt, um den Erfolg seines Unternehmens zu gewährleisten.

Dieser unermüdliche Verbündete erfasst sorgfältig jeden Schritt und Wendepunkt in den Geschäftsbeziehungen mit Kunden, Lieferanten, Kollegen und Partnern.

Was ist CRM?

CRM (Customer Relationship Management), oder Kundenbeziehungsmanagement, ist die unternehmerische Strategie, die darauf abzielt, solide und dauerhafte Beziehungen zu Kunden aufzubauen, indem technologische Werkzeuge zur Erfassung, Analyse und Verwaltung von Informationen über den Kunden eingesetzt werden.

16. April 2024

CRM: Aliado vital de toda empresa

CRM: Aliado vital de toda empresa

Lo que para toda persona significa "su querido diario", significa para el emprendedor "su querido CRM". En el va el emprendedor dejando su huella, haciéndola indeleble y dándole vida para que ésta se convierta en su otro yo que constantemente le estará aconsejando las mejores rutas a seguir para asegurar el éxito de su emprendimiento.

Este aliado incansable registra minuciosamente cada giro y vuelta de las relaciones comerciales con clientes, proveedores, colegas y socios.

¿Qué es CRM?

CRM, o Gestión de la Relación con el Cliente, es la estrategia empresarial enfocada en forjar vínculos sólidos y perdurables con los clientes, mediante el uso de herramientas tecnológicas para recopilar, analizar y gestionar información relacionada con ellos.

15. April 2024

Perus Agrarexporte und erfolgreiche Teilnahme an Fruit Logistica und BioFach 2024

Perus Agrarexporte und erfolgreiche Teilnahme an Fruit Logistica und BioFach 2024

Peru hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Akteur auf dem globalen Agrarmarkt etabliert. Besonders deutsche Importeure zeigen verstärktes Interesse an peruanischen Agrarprodukten. Diese Entwicklung spiegelt sich nicht nur in steigenden Exportzahlen, sondern auch in der Präsenz auf internationalen Fachmessen wider. Dementsprechend wurden die Umsatzerwartungen für die Fruit Logistica auf rund 450 Mio. US-Dollar und für die BioFach auf 17,4 Mio. US-Dollar geschätzt.

Auf der weltgrößten Obst- und Gemüsemesse in Berlin Fruit Logistica waren unter anderem Deutschland, China und die Vereinigten Staaten die Märkte, die sich am meisten für peruanische Produkte interessierten. Die von den Einkäufern auf der BioFach am meisten nachgefragten Lebensmittel waren Ingwer, Kakao, Andengetreide, Trockenfrüchte (Mango, Ananas, Physialis), Maca, Sacha Inchi, Vollrohrzucker (Panela) und Kaffee.

14. April 2024

La Oficina de Barranco - Sobre las peñas de Lima

La Oficina de Barranco - Sobre las peñas de Lima

Se cuenta que a principios del siglo XX el vals vienés hizo su entrada en la capital peruana, Lima. Y que mientras la alta sociedad lo bailaba en las galas de los grandes salones de la ciudad, los cocheros negros y mestizos, aguardando afuera a sus señores, escuchaban esta música con mucha atención propiciando así el nacimiento del vals peruano.

Las orquestas mayormente interpretaban popurrís de valses vieneses y los primeros autores locales creyeron que se trataba de un solo vals, por lo que los primeros valses peruanos eran bastante largos. Y la mezcla de valses en tono mayor y menor en los popurrís dio al vals peruano la hermosa característica de la modulación de menor a mayor dentro de una misma pieza.

14. April 2024

Das Büro in Barranco - Über die Peñas von Lima

Das Büro in Barranco - Über die Peñas von Lima

Es wird berichtet, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Wiener Walzer Einzug in die peruanische Hauptstadt Lima hielt. Während die High Society ihn auf den Galas in den großen Sälen der Stadt tanzte, lauschten die schwarzen und mestizischen Kutscher, die draußen auf ihre Herren warteten, dieser Musik mit großer Aufmerksamkeit und ebneten so den Weg für die Entstehung des peruanischen Walzers.

Die Orchester spielten hauptsächlich Potpourris aus Wiener Walzern, und die ersten einheimischen Komponisten glaubten, es handle sich um einen einzigen Walzer. Daher waren die ersten peruanischen Walzer ziemlich lang. Die Mischung aus Walzern in Dur und Moll in den Potpourris verlieh dem peruanischen Walzer die schöne Eigenschaft der Modulation von Moll zu Dur innerhalb eines Stücks.

10. April 2024

Erfolg des Wohltätigkeitskonzerts Tarpuy in München

Erfolg des Wohltätigkeitskonzerts Tarpuy in München

Am vergangenen Samstag, dem 9. März, erfreute sich das AmerikaHaus München an dem Wohltätigkeitskonzert Tarpuy, einem Ereignis, das mehr als 250 Personen zu einem unvergesslichen Abend versammelte. Der Abend war ein voller Erfolg, indem er die exquisite peruanische Gastronomie mit einer musikalischen Darbietung vereinte, die das Publikum in ihren Bann zog.

Namhafte Künstler

Der erste Teil des Konzerts wurde von renommierten peruanischen Musikern bestritten, die eigens aus Peru angereist waren, um uns zu begeistern: María Elena Pacheco, erste Geigerin des Peruanischen Symphonieorchesters, der virtuose Gitarrist Ernesto Hermoza und der renommierte Pianist Juan José Chuquisengo, ansässig in München.

10. April 2024

Éxito del Concierto Benéfico Tarpuy en Múnich

Éxito del Concierto Benéfico Tarpuy en Múnich

El pasado sábado 9 de marzo, el AmerikaHaus de Múnich vibró con el Concierto Benéfico Tarpuy, un evento que congregó a más de 250 personas en una noche inolvidable. La velada fue un rotundo éxito, fusionando la exquisita gastronomía peruana con un espectáculo musical que cautivó al público presente.

Artistas de renombre

La primera parte del concierto estuvo a cargo de distinguidos músicos peruanos, quienes llegaron desde Perú para deleitarnos: María Elena Pacheco, primera violinista de la Orquesta Sinfónica del Perú, el virtuoso guitarrista Ernesto Hermoza y el renombrado pianista residente en Múnich, Juan José Chuquisengo.

09. April 2024

März 2024 - Ausgaben des Quipu International virtuell

März 2024 - Ausgaben des Quipu International virtuell

Peru-Vision weist auf die im März 2024 erschienenen Ausgaben der regelmäßig erscheinende Bulletin Quipu International virtuell hin. Hauptthemen dieser Ausgaben sind: Ausstellung in Sevilla: Bücher und Autoren im Vizekönigreich Peru, Rebeca Carrión Cachot, erste peruanische Archäologin, Pedro Suárez-Vértiz: Stimme und Präsenz der peruanischen Rockmusik, Lob von Mario Vargas Llosa und Zweihundert Knoten.

Peru-Vision presenta las ediciones de marzo de 2024 del boletín Quipu International virtual. Exposición en Sevilla: libros y autores en el Virreinato del Perú, Rebeca Carrión Cachot, primera arqueóloga peruana, Pedro Suárez-Vértiz: voz y presencia del rock peruano y Elogio de Mario Vargas Llosa y Doscientos nudos.

Peru-Vision hat seit Erscheinen der ersten Ausgabe regelmäßig auf die Inhalte der jeweiligen Ausgabe hingewiesen und verlinkt. Ebenso haben wir eine Auflistung aller Beiträge weitergeführt und es ermöglicht, in einer PDF-Datei nach bestimmten Begriffen zu suchen und dann die Ausgabe zu öffnen und sich weiter zu informieren. Inzwischen sind wir bei 200 Ausgaben angelangt, und wir hören auf, in Peru-Vision darauf hinzuweisen. Wir verweisen auf die peruanische Vertretung (Botschaft), die diese Informationen regelmäßig veröffentlicht.

[12 3 4 5  >>