• Home
  • Newsletter Dezember 2017

header 950x350

Liebe Peru-Interessierte,

bereits am 15. November feierte das peruanische Volk Weihnachten, als die Fussballnationalelf den Peruanern die Qualifikation zur WM 2018 bescherte. Das Gefühl, in Sachen Fussball "nach 36 Jahren wieder jemand zu sein", hat für die Identifikation der Peruaner mit ihrem Land beträchtlich beigetragen. Auch Isabella Falco von PromPerú sieht in dieser Präsenz des Landes auf dem internationalen Parkett eine optimale Bühne für die Förderung der peruanischen Agroexporte und der peruanischen Gastronomie.

Der in Deutschland wohnhafte peruanische Schriftsteller Erasmo Cachay hat in diesen Tagen seinen zweiten Roman veröffentlicht, "Después del nuevo amanecer", der sich mit einem brisanten Thema weltweit beschäftigt: Die Korruption. Für Peru ist diese Thematik nicht nur brisant, sondern hochaktuell. Unser Newsletter erscheint vermutlich am Vorabend einer Katastrophe für die peruanische Demokratie. Vor 2 Tagen sind Dokumente veröffentlicht worden, die den aktuellen Präsidenten Pedro Pablo Kuczynski mit der Odebrecht-Affäre schwer kompromittieren.

In der Hoffnung, dass die Erfolge des Landes im Agroexport, Gastronomie und Fussball als Stern im Himmel die Peruaner im 2018 führen mag, wünschen wir Ihnen gesegnete Weihnachten und ein schönes und erfolgreiches Jahr 2018.

Mit herzlichen Grüßen

Gerardo Basurco
Richard Meier
Guerlio Peralta


10. Dezember 2017

Erasmo Cachay – Escritor e ingeniero peruano

Von Gerardo Basurco | Guerlio Peralta, Themen Literatur | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Erasmo Cachay – Escritor e ingeniero peruano

A los 19 años llegó a Alemania a estudiar una profesión, se graduó de ingeniero electrónico y es actualmente jefe de proyectos de una multinacional alemana en Stuttgart. Completamente integrado a la sociedad alemana, Erasmo vive entretanto más años en Alemania que en su país natal.

Su pasión por la literatura, que se inició escribiendo historias a temprana edad, no ha mermado con los años. En 2015 publicó su primera novela en español, “La casa Dreyfuss”, y ahora nos entrega su segunda obra en prosa titulada “Después del nuevo amanecer”.

Asimismo, el vínculo con su país de origen se ha mantenido a pesar de sus largos años en Alemania, lo que se pone de manifiesto en la temática de claros rasgos autobiográficos de sus dos obras novelísticas.

10. Dezember 2017

In Memoriam Raúl García Zárate – Peruanischer Gitarrist, der die andine Gitarre in die Welt trug

Von Hubert Rojas, Themen Gesellschaft und Kultur | Kultur | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Raúl García Zárate [Huamanga, 12.12.1931 – † Lima, 29.10.2017]

In Memoriam Raúl García Zárate – Peruanischer Gitarrist, der die andine Gitarre in die Welt trug

In der Musik brach er in Peru mit Vorurteilen aus der Kolonialzeit und offenbarte die unverwelklichen hohen und tiefen Landschaften der musikalischen Kultur der Anden.

García Zárate war ein Autodidakt, wie auch José María Arguedas es war, der in seinen literarischen Werken in spanischer Sprache erstmals die andine Seele aus dem Quechua „übersetzte“. Die Gitarrenwelt neigte sich vor seiner Kunst, fein, sauber und sorgfältig, und doch stets verwurzelt in der emotionalen Welt der Heimat dieser Musik.

Arguedas bemerkte im virtuosen Gitarrenspiel von García Zárate, dass er die Grundformen der traditionellen Musik der Anden erhalten ließ, vor allem in der Musik aus der Region Ayacucho, wo seine Leidenschaft für die Gitarre schon in der Kindheit Nahrung erhielt.

08. Dezember 2017

Raúl García Zárate: En memoria del guitarrista más universal del Perú

Von Hubert Rojas, Themen Gesellschaft und Kultur | Kultur | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Raúl García Zárate [Huamanga, 12.12.1931 – † Lima, 29.10.2017]

Raúl García Zárate: En memoria del guitarrista más universal del Perú

En la música quebró prejuicios coloniales, rebelando y revelando, las profundidades y las alturas inmarcesibles de la cultura musical andina.

Fue autodidacta como el pensador marxista más importante del Perú, José Carlos Mariátegui y el gran novelista de la cultura andina, José María Arguedas. El mundo se inclinó ante su arte depurado y cuidadoso, pero jamás carente de emoción telúrica.

Como decía de él, J.M. Arguedas, su virtuosismo no lo alejo nunca de las formas esenciales de la música andina tradicional, fundamentalmente, ayacuchana, que alimentaron desde niño su pasión por la guitarra.

05. Dezember 2017

Nach 36 Jahren: Peru fährt zur WM

Von Che Futbol, Themen Nachrichten | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Nach 36 Jahren: Peru fährt zur WM

Das Teilnehmerfeld für die WM 2018 in Russland steht, und der letzte Teilnehmer heißt Peru. Die Blanquirroja siegte im Play-Off-Rückspiel mit 2:0 gegen Neuseeland und versetzte ein ganzes Land in Ekstase.

Schamanen verfluchten das neuseeländische Team, der Präsident versprach einen Feiertag im Falle der WM-Qualifikation, die Gäste mussten eine seltsame Serie logistischer Unregelmäßigkeiten über sich ergehen lassen: An Kuriositäten war Peru noch nie arm, aber vor dem Spiel gegen Neuseeland konnte jeder sehen, welch gigantische Bedeutung eine mögliche WM-Qualifikation für das Land haben würde. Nach dem 0:0 im Hinspiel standen die Chancen gut, dass die Blanquirroja erstmals seit 1982 einen Platz bei der Weltmeisterschaft buchen würde.

04. Dezember 2017

10.000 Personen besuchten den Stand von Peru auf der IGEHO, Schweiz

Von PerúVision, Themen Agroexport | Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Starke Teilnahme an den verschiedenen Programmaktivitäten

10.000 Personen besuchten den Stand von Peru auf der IGEHO, Schweiz

Europäisches Fachpublikum und Verbraucher in der Schweiz zeigten großes Interesse an Peru. An der offiziellen Zeremonie des "Peru gewidmeten Tages" nahmen Vertreter der wichtigsten peruanischen Behörden in der Schweiz teil.

Peru schließt seine Teilnahme an der IGEHO 2017 mit einer sehr positiven Bilanz ab. Der peruanische Stand lockte über 10.000 Besucher in der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care in Basel. Das Andenland konnte seine herausragende Rolle als "Ehrengastland" im Jahr 2017 gerecht werden.

04. Dezember 2017

Diez mil personas visitaron el stand del Perú en IGEHO 2017

Von PromPerú, Themen Agroexport | Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Nuestro país participa por primera vez en esta en esta feria de Suiza con el fin de buscar nuevos mercados para nuestros productos

Diez mil personas visitaron el stand del Perú en IGEHO 2017

Público profesional europeo y consumidores del sector de hoteles, restauración y catering mostraron gran interés por el Perú. La ceremonia oficial del "Día dedicado al Perú" contó con la asistencia de las principales autoridades peruanas.

El Perú concluye su participación en IGEHO 2017 con una valoración muy positiva y gran acogida por parte del público asistente al evento. Alrededor de 10,000 visitantes acudieron al stand que nuestro país dispuso en el recinto ferial de la ciudad suiza de Basilea, celebrando su destacado papel como País Invitado de Honor.

18. November 2017

„Die goldene Stadt“ - ein Roman über den deutschen Entdecker von Machu Picchu

Von Richard Meier, Themen Literatur | Kultur | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

„Die goldene Stadt“ - ein Roman über den deutschen Entdecker von Machu Picchu

Da staunt man ein zweites Mal. Die sagenhafte Inkastadt Machu Picchu auf einem Bergsattel im peruanischen Urwald wurde nicht erst 1911 von dem amerikanischen Historiker Hiram Bingham entdeckt, sondern vierzig Jahre früher vor einem Mann, der um 1840 als Sohn eines Weinhändlers in Uerdingen am Niederrhein geboren und aufgewachsen war, einige Jahre in Berlin ein Hugenottengymnasium besuchte, nach dem Unfalltod seines Vaters als Schlosser in einer Fabrik bei Solingen arbeitete, bevor er sich heimlich nach Peru einschifft, weil er von den Inka begeistert ist und die Vision hat, El Dorado finden zu können.

16. November 2017

Peru, Gastland auf der IGEHO 2017

Von PromPerú, Themen Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Die Fachmesse IGEHO findet vom 18. bis 22. November in Basel statt.

Peru, Gastland auf der IGEHO 2017

Der Andenstaat ist zum ersten Mal auf der großen gastronomischen Fachmesse der Schweiz mit einem 200m2 großem Stand vertreten. Das spezielle Veranstaltungsprogramm des Gastlandes Peru besteht aus täglichem Showcooking und Verkostungen, unter der Leitung des peruanischen Kochs Heinrich Herold.

Lima, 7. November 2017 - Das Land Peru teilt seine erstmalige Teilnahme als Gastland an der Fachmesse IGEHO 2017 mit. Die internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Takeaway und Care findet vom 18. bis 22. November in der Schweizer Stadt Basel statt.

Die Messe, die seit mehr als einem halben Jahrhundert stattfindet, verzeichnete im letzten Jahr über 70.000 Besucher und eine Teilnahme von ca. 800 Unternehmen.