19. September 2022

Erfolgreiche Teilnahme Perus auf der BioFach 2022

Von Gerardo Basurco, Guerlio Peralta - Redakteur, Themen Newsletter - 21. September 2022 | Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Messen in Deutschland, Schweiz, Italien und Österreich

Bei der Eröffnung des Pavillons am 26. Juli 2022

Groß war die Wiedersehensfreude der über 24.000 Facheinkäufer (2020: 47 000), die sich 2022 von der Produktvielfalt der 2.276 Aussteller (2020: 3.792) aus 94 Nationen (2020: 110) inspirieren ließen und Neuheiten, Trends und Innovationen aus aller Welt entdeckten.

Peruanische Aussteller zufrieden mit ihrer Teilnahme an der BioFach

Insgesamt nahmen dreißig peruanische Exportunternehmen in Nürnberg an der Messe „BIOFACH 2022“ (vom 26. bis 29. Juli) teil. Die Aussteller zeigten sich mit den über 25 Mio. US Dollar getätigten Geschäftsabschlüssen zufrieden. Der peruanische Pavillon mit ca. 300 m³ war der größte Stand Lateinamerikas auf der Fachmesse.

„Der peruanische Pavillon war die perfekte Plattform für die Förderung eines Angebots, das reich an Qualität und biologischer Vielfalt und vor allem Superfoods wie Quinoa, Maca, Lucuma, Kakao, Sacha Inchi, Kastanie, Ingwer, Kurkuma, Physialis, Yacon und andere aus der peruanischen Biodiversität war“, so Amora Carbajal, Geschäftsführerin von „PROMPERÚ“.

Zu den vorgestellten peruanischen Produkten gehörten Snacks, Obst- und Gemüsekonserven, Schokolade, Säfte, Kastanien aus dem Amazonasgebiet, violetter Mais, vorgekochte Quinoa und Körner, Maca, Kiwicha, Cañihua, Sacha Inchi in verschiedenen Aufmachungen, Kakao, Trockenfrüchte, Camu-Camu-Pulver, getrockneter Yacon; Tiefkühlprodukte: Avocado, Mango, Erdbeere, Blaubeere, Paprika und andere.

Der peruanische Pavillon wurde vom peruanischen Botschafter in Deutschland, Herrn Elmer Schialer, und dem Direktor des Handelsbüros in Hamburg, Herrn Gycs Gordon (siehe auch Videoreportage weiter unten), eröffnet. Die Abgeordnete des Andenparlaments, Frau Leslye Lazo (siehe Videoreportage weiter unten), der Generalkonsul von Peru in München, Herr Stephan Mutze, und Vertreter der ausstellenden Unternehmen (siehe Videoreportagen) und Verbände nahmen ebenfalls teil.

Peru-Vision hat Videoreportagen mit Vertretern folgender Unternehmen/Institutionen geführt:

Deutschland als Zielmarkt peruanischer Bio-Lebensmittel

Bekanntlich ist Europa der Größte Abnehmer von Bio-Produkten der Welt und Europa ist auch das Hauptziel der aus Peru exportierten Bio-Lebensmittel. Innerhalb von Europa sind Empfängermärkte wie die Niederlande mit 23 %, Deutschland mit 7 % und Belgien mit 6 % hervorzuheben. Das anhaltende Wachstum der Bio-Exporte aus Peru siedelt das Land unter den Top 10 der weltweiten Erzeugermärkte von Bio-Lebensmitteln an.

Um Handelsmöglichkeiten für peruanische funktionelle Lebensmittel in Deutschland zu identifizieren, hat das Forschungszentrum für Weltwirtschaft des Exporteure-Vereinigung CIEN-ADEX in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Importförderungsprogramm (SIPPO) und dem internationalen Beratungsunternehmen Globally Cool eine Marktstudie über weiterverarbeitete Lebensmittel auf der Basis von Ingwer, Kakao, Maca, Quinoa und Kurkuma erstellt.

Die Leiterin der Abteilung Beratung und Projekte bei CIEN-ADEX, Lizbeth Pumasunco, hob den aktuellen globalen Gesundheitstrend hervor, der sich insbesondere bei den deutschen Verbrauchern auf der Biofach 2020, der wichtigsten Lebensmittelmesse Europas, widerspiegelt hat.

Besonderheiten auf dem peruanischen Pavillon

Während der Biofach fand eine Verköstigung mit peruanischen Säften und Eisspezialitäten sowie mit dem Kaffeekirschentee statt. In beiden Fällen handelt es sich um innovative Produkte, die neuen Einkommensmöglichkeiten schaffen oder Einkommenssteigerungen für Bauern ermöglichen (siehe Videoreportagen weiter unten).

Zum peruanischen Nationalfeiertag, den 28. Juli, wurde im peruanischen Pavillon mit Superfoods erstellten kulinarischen Köstlichkeiten und Cocktails des Landes gefeiert. Auch während der Messe wurden die Besucher mit Spezialitäten des Landes verwöhnt.

Quellen: PromPerúAndina1 und Andina2


Interviews im Pavillon Peru

Entrevista con Gycs Gordon, Director de PromPerú Alemania

Entrevista con Leoncio Sánchez de Frutando UG

Entrevista con Eliana Regalado y Grace Burmester de Flo Trading

Interview Walter und Margot Knauer von Knauer & Knauer

Interview mit Carola Muschke von Candela Bio-Handels GmbH

Entrevista con Byron Machuca de White Lion Foods

Entrevista con Marisol Gamarra y Heide Baden de Q-Organic

Entrevista con Gino Samaniego de Eco Andino

Entrevista con Leslye Lazo, Parlamentaria andina


Höhepunkte auf dem Pavillon Peru

Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe
Biofach 2022 - Peru auf der Messe


Über den Autor

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik sowie Consulting.

Guerlio Peralta - Redakteur

Guerlio Peralta - Redakteur

Guerlio Peralta verfügt über langjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten im CRM- und Support-Bereich. Seit 2007 hat er sich auf die Konzeption, Erstellung, Administration und Pflege von Internet-Portalen spezialisiert. Bei Peru-Vision ist er redaktionell zuständig für die Bereiche Tourismus und Gastronomie. Außerdem ist er zuständig für Technik, Kultur und Multimedia sowie für den Vertrieb.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.