• Home
  • Newsletter 21. Mai 2021

Newsletter - 2021 - 21. Mai

Peruanischer Kongress

Liebe Peru-Interessierte,

die Stichwahl am 6. Juni steht an der Tagesordnung der peruanischen Agenda. Hierbei ist das Wirtschaftsmodell eines der zentralen Diskussionsthemen. Aus diesem Grund setzen wir uns in einem Beitrag mit der in Deutschland entworfenen und praktizierten sozialen Marktwirtschaft auseinander.

In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns erneut mit der 200-Jahresfeier der Unabhängigkeit Perus, indem wir eine Publikation mit wichtigen Beiträgen zu diesem Thema vorstellen. In weiteren Beiträgen gehen wir auf die Superfoods Purpurmais und das Süßungsmittel Yacón sowie auf unser vielfältiges Angebot im Latin-Shop und unsere Empfehlungen der Woche ein.

Mit der bedeutenden Präsenz von Frauen bei der Produktion, Vermarktung und Förderung unseres Flaggschiffs Destillats Pisco runden wir das Themenspektrum ab.

Wir hoffen, dass die Beiträge dieser Ausgabe Ihr Interesse finden und freuen uns über Ihre Kommentare und Anregungen.

Gerardo Basurco
Guerlio Peralta

20. Mai 2021

Das Wirtschaftsmodell Perus

Quelle: https://stakeholders.com.pe/

Bei den Diskussionen im Vorfeld der anstehenden Präsidentschaftsstichwahl in Peru geht es sehr oft um die Frage des angestrebten Modells - gemeint ist das Wirtschaftsmodell.

Keiko Fujimori geht es um die Rettung des von ihrem Vater Alberto Fujimori eingeführten neoliberalen Modells, das von den auf ihn folgenden Präsidenten weiterverfolgt wurde. In Artikel 58 der Verfassung von 1993 heißt es aber "… die Privatinitiative wird in einer sozialen Marktwirtschaft ausgeübt", in Peru oder besser bei den Politikern Perus versteht man hierunter vielmehr eine freie Marktwirtschaft oder "Liberalismus".

Pedro Castillo hingegen fordert einen Paradigmenwechsel, u.a. soll die Rolle des Staates verstärkt und das Auslandskapital, vor allem im Bereich der Ressourcenausbeutung (Bergbau, Fischerei, Holzwirtschaft), reglementiert werden.

Ist eine grundsätzliche Infragestellung des Wirtschaftsmodells notwendig?

20. Mai 2021

PROPUESTAS DEL BICENTENARIO - Vorschläge zur Zweihundertjahrfeier

Wege für ein Schwellenland

PROPUESTAS DEL BICENTENARIO - Vorschläge zur Zweihundertjahrfeier

In einem entscheidenden Jahr, in dem die Zweihundertjahrfeier der Unabhängigkeit gefeiert und eine neue Regierung eingeführt wird, ist das Erscheinen dieses Buches von größter Bedeutung, um die Entwicklung voranzutreiben, die das Land dringend benötigt.

Penguin Random House Grupo Editorial freut sich, PROPUESTAS DEL BICENTENARIO vorzustellen. Dieses Buch schlägt eine Reihe von Reformen vor, die darauf abzielen, den institutionellen Rahmen zu stärken und das Wohl aller Bürger zu erreichen.

19. Mai 2021

Yacon - Das gesunde und natürliche Süßungsmittel

Yacon - Das gesunde und natürliche Süßungsmittel

Yacon-Wurzeln sind lecker, knackig und schmecken süß; ihre Konsistenz und ihr Geschmack werden als eine Mischung aus einem frischen Apfel und einer Wassermelone beschrieben, weshalb sie oftmals als „Apfel der Erde“ bezeichnet werden.

Die Pflanze

Yacon gehört zur Familie der Korbblütler (Compositae oder Asteraceae). Ihr wissenschaftlicher Name ist Smallanthus Sonchifolius, früher auch bekannt als Polymnia Sonchifolia oder Polymnia Edulis. Zu ihren volkstümlichen Namen in den verschiedenen Teilen der Anden zählen Llaqon, Llacum, Llacuma, Yacumpi, Aricuma, Chicama, Jiquima und Jiquimilla.

19. Mai 2021

Aktuelles vom Latin-Shop.com | 20. Mai 2021

Peru - Unerschöpfliche Quelle für Superfoods und erlesenen Rohstoffen und Produkten für die Biokosmetik

Aktuelles vom Latin-Shop.com | 20. Mai 2021

Sagen Ihnen Sacha Inchi, Jojoba, Muña, Ungurahui, Aguaje, Camu Camu, Lila-Kartoffel oder Tara etwas? Alles Beispiele für natürliche Rohstoffe in der Biokosmetik, die die Biodiversität Perus zu bieten hat.

Und Amaranth, Kurkuma oder Maca? Peru wird mittlerweile als das Superfood-Zentrum der Welt gehandelt mit einem Potential, das von Tag zu Tag größer zu sein scheint.

So ist Peru Heimat für zahlreiche besonders nährstoffreiche Lebensmittel, die eine gesundheitsfördernde Wirkung aufweisen. Beispiele dafür finden sich in allen drei Regionen des Landes, an der Küste, in den Anden und im Regenwald. Dank ihrer klimatischen und geographischen Vielfalt bringen die verschiedenen Landesteile eine große Auswahl an Superfoods hervor.

19. Mai 2021

Die Pisco-Damen - Wie Pisco selbst: Entschlossen, stark und verführerisch

Die Pisco-Damen - Wie Pisco selbst: Entschlossen, stark und verführerisch

Diese Vereinigung zur Förderung der Pisco-Kultur bietet ein frisches Image mit einem deutlich weiblichen Touch und unterstreicht die bedeutende Präsenz von Frauen in allen Bereichen der Produktionskette unseres Flaggschiff-Destillats, von der Unternehmensführung bis zur kulturellen Förderung.

Es ist einfach unmöglich, jene fesselnden und sinnlich weiblichen Züge zu übersehen, die die Seele des Piscos ausmachen: Entschlossenheit, Stärke und Verführungskraft.

Diese Eigenschaften führen zu einer ganz eigenen Art, den Pisco zu behandeln und ihn sowohl rational als auch intuitiv zu begreifen. Dies, zusammen mit dem natürlichen Verantwortungsbewusstsein und dem der peruanischen Frau innewohnenden Sinn für Geselligkeit, versetzt sie in eine optimale Position, um einen sehr wichtigen Beitrag zur Förderung des Sektors zu leisten.

19. Mai 2021

Chicha Morada - Limo im Sommer und Tee im Winter

Chicha Morada - Limo im Sommer und Tee im Winter

Der Purpurmais ist in Peru heimisch. Er zeichnet sich durch seine lila Farbe aus und ist in den spanisch sprechenden Ländern auch als "choclo morado" bekannt. Seit der Vor-Inka-Zeit wird er als Nahrungsmittel verwendet. Die Pflanze wächst zwischen 1.200 und 4.000 m.ü.d.M. und kann heißes und kaltes Klima vertragen.

Purpurmais hat einen hohen Anthocyan-Gehalt in ihrer violett-blauen Pigmentierung und ist ein starkes natürliches Antioxidans, es ist 3,5 mal wirksamer als Vitamin E. Darüber hinaus enthält Purpurmais zwischen 7,7 und 13% Eiweiß, 3,3% Öl und 61,7% Stärke, essentielle Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor, Riboflavin, Niacin und Ascorbinsäure.

18. Mai 2021

Las Damas del Pisco - Como el pisco mismo, decididas, fuertes y seductoras

Las Damas del Pisco - Como el pisco mismo, decididas, fuertes y seductoras

Brindando una imagen fresca de toque netamente femenino, esta asociación de promoción de la cultura del pisco resalta la significativa presencia de la mujer en todos los campos de la cadena productiva de nuestro destilado bandera, desde la gestión empresarial hasta la promoción cultural.

Y es que es imposible pasar por alto aquellos rasgos femeninos cautivantes y sensoriales que definen el alma del pisco: Decisión, fuerza y seducción.

Estas cualidades se decantan en una manera única de tratar el pisco valorándolo de un modo tan racional como intuitivo. Lo cual, aunado a un sentido natural de responsabilidad y sentido sociable inherente a la mujer peruana, la ponen en un sitial óptimo para realizar un aporte muy importante en la promocíon del sector.