• Home
  • Newsletter 06. Mai 2021

Newsletter - 2021 - 06. Mai

Peruanischer Kongress

Liebe Peru-Interessierte,

Die Stichwahl am 6. Juni steht auf der Tagesordnung der peruanischen Agenda.

Hierbei ist zum einen die Jugend als eine bedeutende Wählergruppe und zum anderen die aktuelle Situation der Wirtschaft von Bedeutung. In der vorliegenden Ausgabe des Newsletters beschäftigen wir uns mit den Visionen der Jugend, die in verschiedenen peruanischen sozialen Medien zum Ausdruck kommen und gehen auf die jüngste wirtschaftliche Entwicklung und die Schwächen des Sozialsystems ein.

Die Bedeutung des Agrarsektors in der peruanischen Wirtschaft kommt in zwei weiteren Beiträgen dieser Ausgabe zum Ausdruck. In einem gehen wir auf unser vielfältiges Angebot im Latin-Shop und unsere Empfehlungen der Woche ein, in einem Weiteren präsentieren wir die Unternehmerin Fanny Dolorier, die mit großem Erfolg ein Lebensmittelgeschäft in der Stadt München führt.

Wir hoffen, dass die Beiträge dieser Ausgabe Ihr Interesse finden und freuen uns über Ihre Kommentare und Anregungen.

Gerardo Basurco
Guerlio Peralta

05. Mai 2021

Peru – eine widersprüchliche Wirtschaftsentwicklung

Julio Velarde, Präsident der peruanischen Zentralbank seit 2006

Die peruanische Wirtschaft zeigte eine erstaunliche Entwicklung in den letzten Dekaden auf. Die Corona-Pandemie hat nun jedoch fundamentale Schwächen des sozialen Systems aufgedeckt.

Der Präsident der autonomen Zentralbank Perus Julio Velarde präsentierte im ersten Quartalbericht diesen Jahres die bisherige Entwicklung der Wirtschaft Perus und gab eine positive Einschätzung für die künftige Entwicklung.

Es stellt sich nun die Frage: Reicht eine Fortführung des bisherigen Wirtschaftsmodells aus, um die Schwachstellen des Systems zu überwinden?

05. Mai 2021

Sehen junge Menschen in Peru Zukunftsvisionen?

Die Rolle junger Journalisten in den peruanischen Medien in Zeiten des zweiten Wahlgangs

Sehen junge Menschen in Peru Zukunftsvisionen?

Das deutsche Sprichwort sagt: "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende". So scheinen sich die politischen Alternativen der peruanischen Bevölkerung in der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen zu präsentieren.

Auf der einen Seite Pedro Castillo, der die Linke vertritt und den Wandel verkündet, gegen Keiko Fujimori, die die Rechte vertritt und "das Modell" verteidigt.

Der eine mit einer "veralteten kommunistischen Ideologie" und angeblichen Verbindungen zur extremistischen Bewegung des Leuchtenden Pfades der 80er Jahre und die andere mit dem diktatorischen und kriminellen Erbe des Vaters Alberto Fujimori und mit einer desaströsen Leistung im Parlament der vorherigen Regierung, die keinen Zweifel an ihrer Abstammung ließ und auf der eine formale Anklage lastet, die sie für 30 Jahre ins Gefängnis bringen könnte.

05. Mai 2021

Aktuelles vom Latin-Shop.com | 04. Mai 2021

Peru - Unerschöpfliche Quelle für Superfoods und erlesenen Rohstoffen und Produkten für die Biokosmetik

Aktuelles vom Latin-Shop.com | 04. Mai 2021

Sagen Ihnen Sacha Inchi, Jojoba, Muña, Ungurahui, Aguaje, Camu Camu, Lila-Kartoffel oder Tara etwas? Alles Beispiele für natürliche Rohstoffe in der Biokosmetik, die die Biodiversität Perus zu bieten hat.

Und Amaranth, Kurkuma oder Maca? Peru wird mittlerweile als das Superfood-Zentrum der Welt gehandelt mit einem Potential, das von Tag zu Tag größer zu sein scheint.

So ist Peru Heimat für zahlreiche besonders nährstoffreiche Lebensmittel, die eine gesundheitsfördernde Wirkung aufweisen. Beispiele dafür finden sich in allen drei Regionen des Landes, an der Küste, in den Anden und im Regenwald. Dank ihrer klimatischen und geographischen Vielfalt bringen die verschiedenen Landesteile eine große Auswahl an Superfoods hervor.

05. Mai 2021

Fanny Dolorier | Fanny's La Estación - Produkte aus Peru und Lateinamerika in München

Peruanerin aus Lima betreibt in der deutschen Traditionshauptstadt München einen der ersten lateinamerikanischen Läden in Deutschland

Fanny Dolorier | Fanny's La Estación - Produkte aus Peru und Lateinamerika in München

In den letzten Jahren ist es keine Seltenheit mehr, peruanische Produkte in deutschen Einkaufszentren und Geschäften zu finden: Avocados, Mangos, Spargel, Weintrauben, Heidelbeeren ...

PromPerú hat außergewöhnliche Arbeit geleistet, um peruanische Unternehmen auf den wichtigsten Fachmessen des Landes zu präsentieren, wie z.B. Fruit Logistica und ITB in Berlin, Biofach in Nürnberg oder Anuga in Köln.

Auf der anderen Seite gibt es eine Fülle von Importeuren und Händlern, die sich für peruanische Produkte aus verschiedenen Branchen engagieren und so zu Wegbereitern der heutigen erfolgreichen Verbreitung dieser Produkte wurden. Beispiele für die Heldinnen dieser Erfolgsgeschichte sind Ana Rosa Trelles von Pisco de Oro e.K., Alicia Eisele von Amacosi - peruanischer Silberschmuck, Esmilda Huancaruna von Café Altomayo, María Marthaler von Makumayu - Alpaka-Mode oder Fanny Dolorier, Gründerin und Inhaberin eines der ersten Läden für lateinamerikanische Produkte in Deutschland, die wir in diesem Artikel zusammen mit ihrem Laden Fanny's La Estación vorstellen.

05. Mai 2021

Sol & Art - Galerie für Textil-Kunst

Sol & Art - Galerie für Textil-Kunst

Die Peruanerin Martha Drasdo hat Sol & Art mit der Mission gegründet, Künstler und Künstlerfamilien zu ermutigen, weiterhin ihre traditionelle Kunst in Kombination mit zeitgenössischen Designs zu produzieren.

So sollen sie erfrischende Kunstwerke schaffen sowie ihre traditionellen künstlerischen Fähigkeiten und Kenntnisse in ihrer eigenen Gesellschaft weiter geben werden, um das immaterielle Erbe ihrer Regionen zu bewahren.

Die Galerie mit Sitz in Düsseldorf unterstützt diese Bevölkerungsgruppen, indem sie ihre traditionelle Kunst kauft und weltweit vermarktet und die Bedeutung der Bewahrung ihres kulturellen Erbes in einer modernen Welt betont.

05. Mai 2021

¿Los jóvenes en el Perú ven visiones?

El rol de los jóvenes en los medios peruanos en tiempos de segunda vuelta electoral

¿Los jóvenes en el Perú ven visiones?

Dice el proberbio alemán: "Mejor un final con horror que un horror sin final". Así pareciera que se presentan ante la población peruana las alternativas politicas en la segunda vuelta de las elecciones presidenciales en Perú.

Pedro Castillo representando a la izquierda y proclamando el cambio vs. Keiko Fujimori representando a la derecha y defendiendo "el modelo".

El primero con un ideario "comunista obsoleto" y presuntos vínculos al movimiento extremista de los 80 Sendero Luminoso y la otra con una herencia dictatorial y delincuente del padre Alberto Fujimori y con una nefasta actuación en el parlamento del anterior gobierno que no dejó duda de su filiación y sobre la que pesa una acusación formal que la podría llevar a la cárcel por 30 años.

04. Mai 2021

Fanny Dolorier | Fanny's La Estación - Productos de Perú y Latinoamérica en Múnich

Peruana limeña dirige en la capital de la tradición alemana Múnich una las tiendas de productos latinoamericanos de la primera hora

Fanny Dolorier | Fanny's La Estación - Productos de Perú y Latinoamérica en Múnich

En los últimos años ya no es raro encontrar productos peruanos en los centros comerciales y tiendas alemanes: Paltas, mangos, espárragos, uvas, arándanos ...

PromPerú ha realizado una extraordinaria labor presentando a empresas peruanas en las ferias especializadas más importantes de este país, como la Fruit Logistica y la ITB de Berlín, Biofach de Nuremberg o Anuga de Colonia.

Por otro lado está una pléyade de importadores y comerciantes que apuestan por productos peruanos de diversos ramos, convirtiéndose en precursores de la exitosa difusión actual de dichos productos. Ahí tenemos como ejemplo de las heroínas de esta historia de éxito a Ana Rosa Trelles de Pisco de Oro e.K., Alicia Eisele de Amacosi - Joyas de plata peruana, Esmilda Huancaruna de Café Altomayo, María Marthaler de Makumayu - Moda de alpaca o Fanny Dolorier, fundadora y propietaria de una de las tiendas de productos latinoamericanos de la primera hora en Alemania, a quien presentamos en este artículo junto a su tienda Fanny's La Estación.