21. Juni 2022

Südamerikanische Delegation besucht IFAT München 2022, die weltweit größte Messe für Umwelttechnologie

Von Roxana Díaz - Redakteurin, Guerlio Peralta - Redakteur, Themen Bildung/Forschung | Newsletter - 24. Juni 2022 | Energie | Messen in Deutschland, Schweiz, Italien und Österreich

IFAT München 2022 - 30. Mai - 03. Juni 2022

Südamerikanische Delegation besucht IFAT München 2022, die weltweit größte Messe für Umwelttechnologie

In 18 Hallen und auf einer Gesamtfläche von 260.000 Quadratmetern präsentierten sich auf der IFAT 2022 2.984 Aussteller aus 59 Ländern. Die 119.000 Besucher aus 155 Ländern bestätigten die Stellung der Messe als wichtigste Plattform für Umwelttechnologien.

Die südamerikanische Delegation bestand aus 25 Vertretern aus Bolivien, Chile, Ecuador und Peru. Zu den 11 teilnehmenden peruanischen Unternehmen und Institutionen gehörten unter anderem EPS Sedacusco, EPS Sedapal, GLS SAC, Microfiltración SAC, OTTAS und SUNASS.

Ermöglicht wurde diese Präsenz durch das Markterschließungsprogramm 2022 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und German Water Partnership e.V. (GWP) in Zusammenarbeit mit den deutschen Außenhandelskammern (AHKs) in Bolivien, Chile, Ecuador und Peru.

Während der Messe hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich durch verschiedene Aktivitäten über neue deutsche Technologien, innovative Baumaterialien sowie verschiedene Methoden der Abwasserbehandlung in Deutschland zu informieren.

Außerdem wurden Besuche bei deutschen Organisationen in München wie dem Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Freising-Süd, der Modellanlage "Brauerei Carmelita" und der Modellkläranlage in Oberschleißheim organisiert. Verschiedene Präsentationen, Vorträge, persönliche Gespräche im B2B-Umfeld und Networking rundeten das Programm ab.

Die Messe in den Augen der Teilnehmer

Die IFAT wurde von der Mehrheit der Besucher als wichtige Inspirationsquelle und als treibende Kraft für die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft, der Baustoffe und der Umweltindustrie wahrgenommen. Darüber hinaus bot das Angebot der Messe die Möglichkeit, das Wissen über Baustoffe unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu vertiefen.

Eines der Hauptziele der Teilnehmer war es, auf der Messe strategische Allianzen und neue Geschäftspartner zu finden. Nach den abgeschlossenen Vereinbarungen und den vielversprechenden Kontakten mit deutschen Unternehmen zu urteilen, wurde dieses Ziel weitgehend erreicht.


Larika Waldmann y Vera Franken

Richard Acosta de SEDAPAL PERÚ

Fernando Luzarraga, FONDAGUA ECUADOR


Teilnehmer

Zone der Innovatoren

Auf der diesjährigen Messe wurde eine eigene Start-up-Zone eröffnet, in der sich 50 Unternehmen aus 16 Ländern aus dem Umweltsektor präsentierten. Auf der Innovationsbühne gab es zahlreiche interessante Präsentationen von Ausstellern, gefolgt von wissenschaftlichen Diskussionen.

Bilanz von Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München GmbHh

"Eine riesige Messe, geballter Wissenstransfer, Networking – die IFAT Munich 2022 war Inspiration pur und ist Treiber der nachhaltigen Transformation von Industrien und von klimaresilienten Kommunen. Mit 2.984 Ausstellern aus 59 Ländern und rund 119.000 Besuchern aus 155 Ländern nähert sich die Messe dem Vor-Corona-Niveau, spiegelt das große Potenzial von Umwelttechnologien und bestätigt ihre Position als weltweit führende Plattform der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft."


Grupo
Economía Circular
Vera Franken y Larika Waldmann
Trío
César Paniagua y Roxana Díaz
Fondagua Ecuador
Ingmar Obermann y Roxana Díaz
Cuarteto
Sustainable gevelopment goals
Roxana Díaz, Larika Waldmann y Vera Franken
Richard Acosta y Roxana Díaz
Larika Waldmann y Roxana Díaz


Über den Autor

Roxana Díaz - Redakteurin

Roxana Díaz - Redakteurin

Die Einzelhandel-Kauffrau und Handelsfachwirtin verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Verkauf, Vertrieb und Marketing sowie in der Hotelerie. Seit Februar 2020 ist sie selbständig und widmet sich dem Import von peruanischen Produkten in Deutschland. Derzeit ist sie Mitglied des Impact Hub in München.

Guerlio Peralta - Redakteur

Guerlio Peralta - Redakteur

Guerlio Peralta verfügt über langjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten im CRM- und Support-Bereich. Seit 2007 hat er sich auf die Konzeption, Erstellung, Administration und Pflege von Internet-Portalen spezialisiert. Bei Peru-Vision ist er redaktionell zuständig für die Bereiche Tourismus und Gastronomie. Außerdem ist er zuständig für Technik, Kultur und Multimedia sowie für den Vertrieb.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.