02. November 2015

Peru-Textilien in Paris

Themen Import: Peruanische Produkte in D-A-CH | Wirtschaft | Textil

Die "Perú-Moda" hat erstmals in Europa gastiert. Unter dem Namen der normalerweise im Frühjahr in Lima stattfindenden Modemesse zeigten am 22. Oktober im Hotel "Four Seasons George V" in Paris 15 peruanische Hersteller ihre Stoffe und Konfektionen europäischen Markenanbietern. Auf peruanischer Seite waren es Creditex, Hialpesa, Incalpaca, Texgroup, Nettalco, Cotton Project, Cotton Knit, Kero Desgin, Corceli, Rhin Textil, Compañía Universal Textil, Art Atlas und El Modelador. 

Unter den 125 Einkäufern aus Europa waren Vertreter von El Corte Inglés, Arcadia, Diesel, Oilily, Willy Bogner, Melon Fashion, Berence, Vald Agency, Natan und Vicomte A. Das peruanische Außenhandelsministerium (Mincetur) rechnet mit, dass sich in den kommenden zwölf Monaten Geschäftsabschlüsse von 16 Millionen US-Dollar ergeben. 

peru-mode-paris

(Foto: Mincetur)

Unterdessen hat vom 22. bis 25. Oktober die Textilwirtschaftsmesse Expotextil zum neunten Mal im Lima stattgefunden. Im Kongresszentrum Jockey wurden wie im Vorjahr 24.000 Fachbesucher und über 220 Aussteller ais 20 Ländern erwartet. Hier ging es neben Kleidungsstücken und Stoffen auch um Maschinen und Software für die Branche. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Lateinamerika, sondern auch aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, China, USA und Südkorea. Im Vorjahr wurden nach Angaben der Organisatoren auf der Messe Geschäfte von über 100 Millionen Euro abgeschlossen (Quellen: Mincetur, Fashionmag, Expotextil).

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.