19. Oktober 2019

Aussteller Perus mit Teilnahme auf ANUGA 2019 zufrieden

Von Gerardo Basurco, Themen Messen

Aussteller Perus mit Teilnahme auf ANUGA 2019 zufrieden

Die peruanische Delegation beendete ihre Teilnahme an der Anuga 2019 mit Geschäftsabschlüssen von mehr als 211 Millionen Dollar, was die ursprünglich prognostizierte Zahl um 11 Millionen übersteigt, teilte der Vertreter der peruanischen Förderkommission für Export und Tourismus (PromPerú) mit.

Dies ist das Ergebnis von 3.280 Geschäftstreffen der rund 40 anwesenden peruanischen Unternehmen mit Importeuren und Großhändlern aus der ganzen Welt auf der weltweit wichtigsten Fachmesse für verarbeitete Lebensmittel und Getränke, die vom 5. bis 9. Oktober in der deutschen Stadt Köln stattfand.

Promperú betonte, dass die Mehrheit der peruanischen Vertreter aus den Regionen Áncash, Ayacucho, Cajamarca, Junín, La Libertad, Lambayeque, Madre de Dios, Piura und San Martín stammen. Zugleich bestanden 29% der peruanischen Delegation aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und 34% nahmen zum ersten Mal an dieser internationalen Veranstaltung teil.
Die Anwesenheit von Ausstellern und Besuchern aus den fünf Kontinenten ermöglichte es den peruanischen Uunternehmern, Erfahrungen und Modelle der Zusammenarbeit und Förderung mit Vertretern aus Tunesien, Südafrika, Brasilien und Paraguay auszutauschen.
Die peruanische Teilnahme wurde von PromPerú zusammen mit der Handelskammer von Lima und der Deutsch-Peruanischen Handelskammer geleitet als Teil einer Strategie eines gemeinsamen Auftritts auf den wichtigsten Messen der Welt. Sie wurde auch von der peruanischen Botschaft in Deutschland unterstützt.
Sie haben diese Veranstaltung genutzt, um die Teilnahme an der Dubai 2020 Universal Expo sowie die für die Tourismusförderung in Deutschland priorisierten Reiseziele bekannt zu machen.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Exporte aus dem Agrarsektor nach Europa in den letzten fünf Jahren 39% der gesamten Lieferungen ausmachten. Im Jahr 2018 erreichten sie 2.563 Millionen Dollar (+14%), während sie zwischen Januar und August dieses Jahres 1.325 Millionen kumulierten.


Foto-01
Foto-02
Foto-03
Foto-04
Foto-05
Foto-06
Foto-07
Foto-08
Foto-09
Foto-10
Foto-11
Foto-12
Foto-13
Foto-14
Foto-15
Foto-16
Foto-17
Foto-18
Foto-19
Foto-20
Foto-21
Foto-22
Foto-23
Foto-24
Foto-25
Foto-26
Foto-27
Foto-28


Quelle: Agencia Andina

Über den Autor

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik sowie Consulting.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.