04. Oktober 2014

Wärmekraftwerk Chilca/Peru wird für 110 Mio. Dollar ausgebaut

Themen Wärmeenergie | Wirtschaft | Energie

Der peruanische Energieanbieter Enersur, eine Tochter von GDF Suez, lässt sein Gaskraftwerk in Chilca südlich von Lima für 111 Millionen US-Dollar ausbauen. Den Auftrag dafür erhielt die spanische Duro Felguera (DF). Sie hatte schon beim Bau von "Chilca Uno", der vor acht Jahren begann, mitgewirkt.

Nun sollen innerhalb von zwei Jahren eine Gas- und eine Dampfturbine samt Wärmerückgewinnungskessel und Luftkondensator hinzukommen, sodass sich die Leistung der Anlage um 110 Megawatt erhöht. Bisher erbringen dort zwei Gas- und eine Dampfturbine, von denen die letzte 2012 angeschlossen wurde, 850 Megawatt. Die neue Gasturbine soll bis Mitte 2016 den Betrieb aufnehmen, die Dampfturbine sechs Monate später. In Peru ist DF nach eigenen Angaben an verschiedenen Öl- und Gasprojekten beteiligt, insbesondere an Rohöllagern für Petroperú. (Quelle: DF)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.