17. August 2015

Japanischer Investor beteiligt sich an Solarpark in Peru

Themen Solarenergie | Wirtschaft | Energie

Die japanische Sojitz Group kauft der spanischen T-Solar einen 49-Prozent-Anteil an deren Solarparks in Peru ab. Die im 2012 eingeweihten Anlagen in La Joya und Caylloma bei Arequipa erzeugen 44 Megawatt Strom und wurden nach damaligen Angaben für 160 Millionen US-Dollar realisiert. Es waren die ersten Sonnenkraftwerke in Peru.