09. Januar 2017

"Peru Heute": Ein neuer Sammelband zur Kultur, Wirtschaft und Politik Perus

Von Gerardo Basurco, Themen Kultur | Literatur | Politik | Wirtschaft | Newsletter - 2017 - 01 Januar

Das Kompendium Peru Heute füllt eine Lücke in der Literatur zu Peru in deutscher Sprache. Es handelt sich um eine sorgfältige Auswahl von fundierten Beiträgen in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Politik, die von Peru-Kennern geschrieben wurden. Das Werk besticht durch seine Aktualität. Der Beitrag von Peter Birle z.B. setzt sich mit den jüngsten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen auseinander und befasst sich mit der Blockade der Staatsgewalten. Er zeigt die Instrumente auf, die die peruanische Verfassung für die Lösung dieser Spannungen und Konflikte vorsieht, etwa die Delegierung des Rechts, Dekrete zu erlassen, an die Regierung, das Misstrauensvotum des Parlaments gegen einen einzelnen Minister oder das gesamte Kabinett, das Aussprechen der Vertrauensfrage durch den Präsidenten oder die Auflösung des Parlaments.

Das sind Themen, die in der aktuellen politischen Lage gerade angewandt oder diskutiert werden. Andererseits weist Birle auf die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit zwischen den Staatsgewalten hin und bringt das Beispiel der Kohabitation nach französischem Vorbild ins Spiel.

Ein anderer Artikel analysiert die Entwicklung des Agrarsektors, welcher im letzten Jahrzehnt eine herausragende Rolle innerhalb der wirtschaftlichen Entwicklung Perus eingenommen hat und einen wesentlichen Exportbeitrag leistet.

In einem weiteren Aufsatz geht es um die sozialen Konflikte Perus. Eine Problematik im Zusammenhang mit Bergbauprojekten und Umweltfolgen, die die jetzige und die künftigen Regierungen intensiv beschäftigen werden.

Alle anderen Beiträge sind genauso aufschlussreich. Das Werk schließt mit einer Chronologie der Landesgeschichte vom Unabhängigkeitstag im Jahr 1821 bis zur Präsidentenwahl im Juni 2016 ab. Dieses Kompendium wird Peru-Interessierten wärmstens empfohlen.

Paap, Iken / Schmidt-Welle, Friedhelm (Hrsg.), Frankfurt a.M.: Vervuert, 2016, 472 S. ISBN 978-3-95487-508-5.

Über den Autor

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik sowie Consulting.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.