16. November 2017

Peru, Gastland auf der IGEHO 2017

Von PromPerú - Förderungskommission für Export und Tourismus, Themen Nachrichten zur peruanischen Gastronomie | Newsletter - 2017 - 12 Dezember

Die Fachmesse IGEHO findet vom 18. bis 22. November in Basel statt.

Peru, Gastland auf der IGEHO 2017

Der Andenstaat ist zum ersten Mal auf der großen gastronomischen Fachmesse der Schweiz mit einem 200m2 großem Stand vertreten. Das spezielle Veranstaltungsprogramm des Gastlandes Peru besteht aus täglichem Showcooking und Verkostungen, unter der Leitung des peruanischen Kochs Heinrich Herold.

Lima, 7. November 2017 - Das Land Peru teilt seine erstmalige Teilnahme als Gastland an der Fachmesse IGEHO 2017 mit. Die internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Takeaway und Care findet vom 18. bis 22. November in der Schweizer Stadt Basel statt.

Die Messe, die seit mehr als einem halben Jahrhundert stattfindet, verzeichnete im letzten Jahr über 70.000 Besucher und eine Teilnahme von ca. 800 Unternehmen.

Dieses Jahr kann die IGEHO mit der Anwesenheit Perus als Gastland rechnen, eine Auszeichnung der Veranstalter für die peruanische Gastronomie, die immer wieder internationale Auszeichnungen erhält. Um seine Stärke im Gastronomiebereich zu zeigen, bietet der Andenstaat ein spezielles Veranstaltungsprogramm auf seinem 200m2 großem Messestand an. Der Messestand wird über einen food corner und einen Bereich fürs showcooking verfügen. Außerdem wird es einen Bereich zu Touristeninformationen geben und einen Konferenzraum, um für die peruanische Gastronomie und Produkte zu werben. Ebenfalls wird auf dem Messestand das peruanische Restaurant Pachacamac vertreten sein, eines der bekanntesten peruanischen Restaurants der Schweiz.

Das Veranstaltungsprogramm beginnt am Samstag, den 18. November, mit einer Eröffnungsfeier, bei der Vertreter der peruanischen Botschaft in der Schweiz, der Direktor der peruanischen Handelsvertretung, Adolfo Jesús Samaniego, und die Direktorin für Kommunikation und Image der staatlichen Förderungskommission für Export und Tourismus Promperú, Isabella Falco, anwesend sein werden. Die Live-Präsentationen finden an jedem Messetag um 11.00 und um 16.00 statt. Geleitet werden diese von dem renommierten peruanischen Chefkoch Heinrich Herold, Besitzer des Restaurants in Lima Catalina 555, und gastronomischer Fachberater und Mitglied des Vorstandes der peruanischen gastronomischen Vereinigung APEGA.

Herold zählt zur sogenannten "Generación con Causa", eine Generation junger peruanischer Köche, die nicht nur aufgrund ihres Talents und ihrer Kreativität auf sich aufmerksam machen, sondern auch aufgrund ihrer ökologischen und gesellschaftlichen Anliegen. Tradition und Innovation miteinander zu vereinen und dabei soziale Aspekte wie Fair Trade mit zu berücksichtigen sowie ein respektvoller Umgang mit den Produkten, die ihnen die Inspiration zu ihren Kreationen liefern, sind einige ihrer Identitätsmerkmale. Mit seinen Gerichten möchte der renommierte Koch die Plattform IGEHO nutzen, um für die fast 40 Supernahrungsmittel, die in Peru produziert werden und die aufgrund ihrer außergewöhnlichen nutritiven Eigenschaften unter der Marke "Super Foods Peru" vertrieben werden, zu werben.

Zum Abschluss und da Peru als Gastland eingeladen ist, wird die Messe am 21. November den Tag von Peru feiern. An diesem Tag wird im Hauptauditorium des Messegeländes der Chefkoch Heinrich Herold einen Vortrag halten, durch den die Anwesenden einen Einblick in die Besonderheiten der peruanischen Küche erhalten, die zurecht zum fünften Mal in Folge den World Travel Award als bestes kulinarisches Reiseziel erhalten hat.

Die Teilnahme von Peru auf der IGEHO findet im Rahmen der Fördermaßnahmen für die peruanische Gastronomie in internationalen Märkten statt.


foto-01-914x514
foto-02-914x514
foto-03-914x514
foto-04-914x514
foto-05-914x514
foto-06-914x514


No video selected.

Über den Autor

PromPerú - Förderungskommission für Export und Tourismus

PromPerú - Förderungskommission für Export und Tourismus

PromPerú ist die Kommission zur Förderung der peruanischen Exporte und des Reiseverkehrs. Die öffentliche Einrichtung PromPerú ist für den Auftritt und das Image des facettenreichen Landes im Ausland verantwortlich. Denn Peru kann auf eine spannende Geschichte zurückblicken und bietet dem Besucher bezaubernde Schätze aus der Kolonialzeit, exquisite Gastronomie und eine unvergleichliche Biodiversität. All dies macht Peru zu einem attraktiven Ziel für Touristen und Investoren gleichermaßen. Seine günstige geographische Lage und die Verschmelzung unterschiedlichster Kulturen tragen maßgeblich zur Faszination Peru bei.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.