23. Juni 2016

Finanzier für Bioplastik-Innovation in Peru gesucht

Themen Entwicklung, Umwelt, Wirtschaft, Finanz, Newsletter - 2016 - 07 Juli

In Peru ist ein neues Verfahren zur Herstellung von Kunststoff auf pflanzlicher Basis entwickelt worden. Hinter dem Projekt steht das Forschungszentrum Centro de Desarrollo de Competencias para la Adaptabilidad al Cambio Climático in Chiclayo in Zusammenarbeit mit der lokalen Universität Señor de Sipan und der Firma Agrobiocix. Ausgangstoff ist das Agavengewächs Fique (Furcraea gigantea), das unter anderem in den Regionen Lambayeque und Cajamarca angebaut wird.

20. Februar 2016

Peru vergibt 13 Projekte für Erneuerbare Energien

Von Richard Meier, Themen Solarenergie, Wasserkraft, Windkraft, Investition geplant, Newsletter - 2016 - 03 März, Wirtschaft, Energie, Finanz

Peru vergibt 13 Projekte für Erneuerbare Energien

Der peruanische Staat hat Aufträge für 13 Projekte zur Energieerzeugung aus Wind-, Solar- und Wasserkraft sowie Biomasse vergeben. Insgesamt geht es um eine Leistung von über 400 Megawatt bzw. eine Stromproduktion von 1740 Gigawattstunden im Jahr. Entstehen werden die Kraftwerke in den Regionen Ancash, Cajamarca, Ica, Lima, Moquegua und San Martín. Den Wettbewerb hatte die Aufsichtsbehörde Osinergmin wie berichtet im September ausgeschrieben; es beteiligten sich über 30 Firmen und Konsortien mit über 100 Projektvorschlägen. WEITERELESEN in unseren Premium-Wirtschaftsnachrichten

29. Oktober 2015

Deutsche Bank verlässt Peru

Themen Wirtschaft, Finanz

Die Deutsche Bank beendet im Zuge ihres Sparkurses ihre Präsenz in weltweit zehn Ländern. Darunter befinden sich gleich fünf in Lateinamerika: Peru, Argentinien, Chile, Mexiko und Uruguay. In Peru hatte das größte deutsche Kreditinstitut vor sieben Jahren seine Niederlassung in Limas Geschäftsviertel San Isidro eröffnet und zeitweilig über 30 Mitarbeiter beschäftigt. Das Geldhaus betätigte sich dort vor allem im Investmentbanking und Kapitalmarktgeschäft für internationale Großanleger wie Banken, Pensionsfonds und Versicherungen. Der Jahresgewinn betrug zuletzt 24 Millionen Soles (7 Mio. Euro). Über ihre Stiftung DB Americas Foundation unterstützte die Bank Bildungs-, Kultur- und soziale Einrichtungen. (Quellen: Pressemitteilung, Geschäftsbericht Peru 2014)

02. Mai 2013

Im Porträt: DEG finanziert Investitionen in Schwellenländern

Themen Bau/Infrastruktur, Energie, Finanz, Landwirtschaft

Investitionen privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu fördern, ist das erklärte Ziel der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft. Die in Köln ansässige Tochter der KfW-Bankengruppe unterstützt sowohl einheimische Firmen in solchen Ländern als auch deutsche Unternehmen, die dort investieren, indem sie ihnen langfristige Finanzierungen in Form von Beteiligungen, Mezzanin-Kapital, Darlehen oder Garantien, aber auch Beratung über die Marktgegebenheiten vor Ort bietet. Für die DEG kommen Projekte in allen Wirtschaftszweigen – Agrarwirtschaft, Dienstleistungen, Infrastruktur, Verarbeitende Industrie – in Betracht, sofern diese rentabel und "nachhaltig entwicklungswirksam" sind. Letzteres trifft auf Maßnahmen zu, die Arbeitsplätze schaffen bzw. sichern oder das Steueraufkommen des Investitionslandes und dessen Devisenbilanz verbessern.