uros 950x350

Liebe Peru-Interessierte,

seit unserer letzten Rundmail ist viel passiert: Anfang Juli  haben wir mit über 350 Gästen zum zweiten Mal die FIESTA PERÚ gefeiert. Eindrücke und Bilder lässt unser Beitrag "Kultur und Kulinarisches – Oberndorf feiert peruanisch" Revue passieren. Ende Juli haben wir unsere Webseite rundum erneuert und erweitert: Das Design ist aufgefrischt, und der Nachrichtenbereich enthält nun auch – im Themenblock Wirtschaft – die Informationen von Peru-econ, den deutsch-peruanischen Wirtschaftsnachrichten. Wie gefällt Ihnen unser neues Portal? Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Gerne greifen wir Ihre Vorschläge auf.

Mit herzlichen Grüßen

Gerardo Basurco
Richard Meier
Guerlio Peralta

02. September 2015

Expoalimentaria – Die größte Lebensmittelmesse Lateinamerikas

Von Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Import: Peruanische Produkte in D-A-CH, Wirtschaft, Nahrungsmittel

Expoalimentaria – Die größte Lebensmittelmesse Lateinamerikas

Die 7. Ausgabe der bedeutendsten Lebensmittelmesse Lateinamerikas fand vom 26. bis 28. August im Ausstellungszentrum des Jockey Club Plaza in Lima statt. Das diesmal generierte Auftragsvolumen summierte sich laut Exportverband Adex auf 830 Millionen US-Dollar (2014: 730 Millionen, 2013: 620 Millionen).

26. August 2015

Peruanische Cacaosuyo-Schokolade bald in Deutschland?

Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Import: Peruanische Produkte in D-A-CH, Wirtschaft, Nahrungsmittel

Peruanische Cacaosuyo-Schokolade bald in Deutschland?

In Frankreich, Großbritannien und Belgien ist Cacaosuyo schon zu haben, künftig soll die peruanische Schokoladenmarke auch in Deutschland und anderen nordeuropäischen Ländern erhältlich sein. Entsprechende Expansionsabsichten teilte der Geschäftsführer der Herstellerfirma Theobroma, Samir Giha, der Zeitung Gestion mit. In der Fabrik in Piura können bis zu 200.000 Tafeln der Edelschokolade monatlich erzeugt werden, doch diese Kapazität wird nicht einmal zur Hälfte ausgeschöpft. Auch in Peru selbst will das Unternehmen den Absatz im Einzelhandel verstärken, neben dem Vertrieb der Marke Amador über Cafés, Hotels und Restaurants.

24. August 2015

Peru lockt immer mehr Touristen an

Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Tourismus, Wirtschaft

Peru lockt immer mehr Touristen an

Die Zahl ausländischer Urlauber in Peru steigt weiter an. Im ersten Halbjahr gab es laut  Tourismusministerium 1,67 Millionen Gäste im Land, das sind 7,9 Prozent mehr als in der ersten Hälfte des Vorjahres. Gegenüber 2006 haben sich Zahlen verdoppelt. Aus Deutschland kamen von Januar bis Juni 35.200 Besucher (+9 %), während aus der Schweiz unverändert 12.000 und aus Österreich 3.500 (+6%) Peru erkundeten. Mit 64.200 bzw. 38.500 stammen die meisten europäischen Peru-Reisenden aus Spanien und Frankreich.

17. August 2015


Fluglinie LC Perú baut Streckennetz im Land aus

Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Tourismus


Fluglinie LC Perú baut Streckennetz im Land aus

Die peruanische Fluggesellschaft LC Perú hat ihr Streckennetz innerhalb Perus ausgebaut und weitere Flugzeuge des Typs Boeing 737-500 in ihre Flotte aufgenommen. Seit Juli 2015 gibt es Direktverbindungen zwischen Lima und anderen Städten in Peru in folgender Frequenz: Cusco (viermal täglich), Arequipa (dreimal täglich), Cajamarca, Tacna, Chiclayo (je zweimal täglich) und Talara (einmal täglich).

16. August 2015

Die peruanische Schriftstellerin Teresa Ruiz Rosas

Von Gerardo Basurco, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Kultur, Literatur

Persönlichkeit des Monats

Teresa Ruiz Rosas, Copyright Sebastian Winterson

Teresa Ruiz Rosas wurde am 26. April 1956 in Arequipa als Tochter des Lyrikers José Ruiz Rosas und der Schauspielerin Teresa Cateriano geboren. Sie besuchte das peruanisch-deutsche Gymnasium Max Uhle in ihrer Heimatstadt. Nach einem Studium der Philologie an der staatlichen Universität San Agustin in Arequipa setzte sie ihre akademische Ausbildung in Germanistik, Romanistik, ungarische Philologie und Übersetzung in Budapest, Barcelona und Freiburg fort. Von 1990 an war sie Lehrbeauftragte und Lektorin im Romanischen Seminar der Albert-Ludwig-Universität in Freiburg und seit 2001 hat sie einen Lehrauftrag für spanische Sprache und Literatur an der Universität zu Köln.

Ihr Schaffen als Schriftstellerin begann früh mit Lyrik und Kurzgeschichten. Aber erst 1994 gelang ihr der Durchbruch mit ihrem Erstlingsroman „El copista“, welcher den Förderpreis Herralde des Verlags Anagrama erhielt.

14. August 2015

Peru: Baubeginn für die Seilbahn zur Burg der „Wolkenmenschen“

Von Richard Meier, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Seilbahnen, Tourismus

Peru: Baubeginn für die Seilbahn zur Burg der „Wolkenmenschen“

Gestern wurde nahe der nordperuanischen Stadt Chachapoyas der Grundstein für eine Seilbahn zur präinkaischen Festung Kuélap gelegt. Die Idee für das Vorhaben wurde schon seit vielen Jahren diskutiert, bevor im Mai vorigen Jahres der Auftrag an das französischen Unternehmen Pomagalski und einen lokalen Partner vergeben wurde (wir berichteten). Nun soll das Projekt in den nächsten zwölf bis fünfzehn Monaten für 21 Millionen US-Dollar verwirklicht werden.

13. August 2015

Biohändler Berrifine bestellt 25 Tonnen Kakao aus Peru nach Hamburg

Von Richard Meier, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Import: Peruanische Produkte in D-A-CH, Landwirtschaft, Nahrungsmittel

Biohändler Berrifine bestellt 25 Tonnen Kakao aus Peru nach Hamburg

Die peruanische Landwirtschafts-Kooperative Naranjillo hat eine größere Bestellung erhalten. Für 70.000 US-Dollar kauft der dänische Biogroßhändler Berrifine für einen Kunden in Hamburg 25 Tonnen Kakaobohnen. Dieser benötigt den Kakao als Überzug für Trockenfrüchte. Eingefädelt wurde das Geschäft von der regierungsnahen Förderagentur Sierra Exportadora.

11. August 2015

„Die peruanische Nationalität ist unwiderruflich“

Von Richard Meier, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Politik

Eine Initiative aus München

„Die peruanische Nationalität ist unwiderruflich“

Die Möglichkeit einer doppelten Staatsbürgerschaft ist in Deutschland im vergangenen Jahr ausgeweitet worden – für Kinder ausländischer Eltern, die in Deutschland geboren wurden und zur Schule gegangen sind. Ansonsten gilt weiterhin der Grundsatz, dass man sich nur für eine Nationalität entscheiden kann: Wer als Ausländer die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten möchte, muss seine bisherige aufgeben. Der Peruaner Dr. Martín Canales Romero, der seit 15 Jahren als Ingenieur beim Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt in München arbeitet, bedauert dies sehr. Nach seinen Angaben beantragen jede Woche allein in Süddeutschland im Durchschnitt zwei seiner Landsleute die Abgabe ihrer Nationalität, um in Deutschland eingebürgert zu werden.

06. August 2015

Peru schreibt Eisenbahn in den Anden aus

Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Bau/Infrastruktur, Schienen, Wirtschaft

Peru schreibt Eisenbahn in den Anden aus

Die peruanische Investitionsförderstelle Proinversion hat Ende Juli nach langen Verzögerungen einen Wettbewerb für die Ertüchtigung der Eisenbahn zwischen Huancayo und Huancavelica ausgeschrieben.

Die 130 Kilometer lange Strecke auf über 3.000 Meter Höhe im Andengebirge, die bald 100 Jahre alt ist, sowie deren Züge sollen von einem Privatunternehmen erneuert und instand gehalten werden.

29. Juli 2015

Bekommt Lima eine Seilbahn?

Von Richard Meier, Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Bau/Infrastruktur, Seilbahnen, Investition geplant, Wirtschaft

Bekommt Lima eine Seilbahn?

Die kolumbianische Großstadt Medellín hatte sie als erstes, in Boliviens Metropole La Paz machen sie seit einem Jahr Furore und werden ausgebaut, Bogota hat sie gerade in Auftrag gegeben und in Quito und Mexiko-Stadt sollen sie ebenfalls entstehen: Seilbahnen als urbanes Verkehrsmittel. Auch in Lima wurde schon 2008 der Plan von schwebenden Gondeln zwischen der Altstadt und dem „Hausberg“ der Stadt, San Cristobal, ausgerufen. Realisiert wurde dies zwar nicht und im März annullierte die Stadtverwaltung den Vertrag mit dem Auftragnehmer nach gegenseitigen Schuldzuweisungen – dennoch steigen die Chancen, dass die peruanische Hauptstadt ebenfalls eine Seilbahn bekommt.

26. Juli 2015

Kultur und Kulinarisches – Oberndorf feiert peruanisch

Themen Newsletter - 2015 - 09 September, Feste, Gastronomie, Kultur

Schwarzwälder-Bote, 12.07.2015

Kultur und Kulinarisches – Oberndorf feiert peruanisch

Oberndorf. Ein gelungener Mix aus Musik, Tanz, Kultur und Gaumenfreuden machte die zweite Auflage der Fiesta Peru bei bestem Sommerwetter zum vollen Erfolg. Über 350 Menschen füllten den Klosterhof und erlebten ein Fest der Sinne.

Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Fühlen – alle Sinneswahrnehmungen wurden angesprochen. Bereits am Eingang weckten zwei bunt gekleidete Schönheiten die Neugier auf das Reich der Inka. Der Duft kulinarischer Köstlichkeiten aus Peru lag in der Luft, südamerikanische Klänge und zahlreiche Tänze in farbenprächtigen Kostümen zeugten von Temperament und Lebenslust.