Gesellschaft & KulturDie geographische Dreiteilung Perus in Küste (Costa), Hochland (Sierra) und Regenwald (Selva) spiegelt sich auch in der Kultur wider. Zudem überlagern sich Indiokulturen und die Einflüsse der spanischen Eroberer sowie späterer Einwanderer aus vielen Nationen.

Die Vielfalt der peruanischen Musik

Die Musik Perus spiegelt seine kontrastreiche Geographie, sein buntes Völkergemisch und die Vielfalt seiner Geschichte.

Die Klänge der Andenregionen mit ihrer Fülle von Saiteninstrumenten, Flöten und Perkussion sind genauso vertreten wie die Musik der Küste, die eine faszinierende Mischung von europäischen und afrikanischen Elementen aufweist.

In das multikulturelle Ambiente Limas, Arequipas und anderen Städten des Landes erlebt man heute die Wegweiser für das vielfältige Beitrag Perus zur Kultur unserer globalierten Welt.

Drucken E-Mail