Aktuell

In unserer Bildershow sehen Sie Aufnahmen der Stadt Cajamarca und ihrer Umgebung von Félix Basurco. In der im Nordosten Perus gelegenen Stadt wurde der letzte Inkaherrscher Atahualpa von den Spaniern gefangengenommnen und hingerichtet. Sie finden u.a. das Inkabad, die Fenster von Otusco (Gräber aus der vor-inkaischen Zeit), die Felsformationen und Aquädukt von Cumbemayo und das faszinierende Bild einer jungen Hirtin. Cajamarca hat zuletzt wegen der Goldbergbauprojekte Yanacocha und Conga Schlagzeilen gemacht (Umwelt- und Wasserkonflikt).


Peru wirbt in China für Regionalzüge, nicht für Kontinentalbahn +++ Förderprogramm erleichtert Wassertechnik-Hersteller Markteintritt in Peru +++ Hapag Lloyd verschifft U-Bahnen von Italien nach Peru

Zu den Nachrichten


INKA21 abonnieren

Agro-Export

Agro-Export

HAFEN VON CALLAO
Tourismus

Tourismus

MACHU PICCHU
Gastronomie

Gastronomie

CHUPE DE CAMARONES
Mode

Mode

MECHE CORREA
Kopf des Monats

Kopf des Monats

Der peruanische Zahnarzt
Alfonso Jaramillo Llorente
Mediathek

Mediathek

Videos - Fotos - Kochrezepte

Unsere Empfehlungen

Pisco Viñas de Oro

Pisco Viñas de Oro

DER AUSGEZEICHNETE PISCO AUS PERU
Agrofruits San Miguel S.A.C.

Agrofruits San Miguel S.A.C.

FRISCHOBST, ZWIEBELN, INGWER und QUINOA
Bonita

Bonita

SILBERSCHMUCK AUS DEM REICH DER INKAS
CONO SUR Reisebüro

CONO SUR Reisebüro

LATEINAMERIKA NACH IHREM GESCHMACK
Colibrí Restaurant

Colibrí Restaurant

PERUANISCHE KÜCHE IN GRAFENHAUSEN
Sabor Latino

Sabor Latino

PERUANISCHES RESTAURANT & COCKTAILBAR IN BERLIN

Medien-Highlights

  • Fischerei

    Strageschischer Produktbereich für die nächsten Jahre.

  • Schmuck

    Arequipa, Hochburg der peuanischen Juwelierkunst.

  • Alpaka

    Von der Modewelt nicht mehr wegzudenken.

  • Titikaka

    Titikaka-See, die Wiege des Inka-Reiches.

Peru und Mario Vargas Llosa

Peru-Vision liefert Nachrichten über Peru zu Persönlichkeiten, wie Vargas Llosa, zu touristischen Attraktionen und zur peruanischen Küche in Deutschland. Ferner trägt diese Informationsplattform zur Kooperation Peru-Deutschland bei. Mario Vargas Llosa, Nobelpreisträger für Literatur, ist vielleicht der berühmteste Peruaner unserer Zeit. Er ist nicht nur als Schriftsteller, sondern auch bekannt als scharfsinniger Journalist und Politiker weltweit bekannt. 1990 trat Vargas Llosa als Kandidat eines Bündnisses bei den peruanischen Präsidentschaftswahlen an.

Tourismus in Peru – ein Besuch der Lehmstadt Chan Chan

Peru ist u.a. aufgrund seiner reichen geschichtlichen Vergangenheit und damit zusammenhängenden Erbe ein attraktives Reiseland. An der nördlichen Küste bei der Stadt Trujillo befindet sich die größte Lehmstadt der Welt Chan Chan, die von der vorinkaischen Kultur Chimu erbaut wurde. Die Unesco erklärte 1986 Chan Chan zum Weltkulturerbe. Neben den Resten anderer präkolumbischen Kulturen  – wie Chavin, Paracas, Kuelap, Choquequirao – können Landschaften – Huascaran, Titicacasee, Salcantay – und die Bauten der spanischen Kolonisatoren und des modernen Perus besichtigt werden. Die Biodiversität des Landes und die Präsenz verschiedener Bevölkerungsgruppen stellen weitere Faktoren dar, die Anziehungskraft auf den Tourismus ausüben.

Diversität Perus und peruanische Küche

Das Andenland besitzt 84 der 104 festgestellten Naturlandschaften sowie 27 der 32 klimatischen Gegebenheiten unseres Planeten, die die Basis für eine vielseitige und reiche peruanische Lebensmittel-Produktion liefern. Diese Zutatenvielfalt und das Talent der verschiedenen Ethnien im Lande haben die unvergleichliche peruanische Küche hervorgebracht, die heute zu einer der beliebtesten der Welt zählt. Zu den Gerichten der peruanischen Küche zählen der „Ceviche“ (in Limettensaft mit scharfen Gewürzen gegarter Fisch), die „Anticuchos“ (Spießchen aus Rinderherzstückchen) und der „Aji de gallina“ (Hühnerfrikassee mit Käse-Nusssauce).
Die verschiedenen Bevölkerungsgruppen prägen auch die vielseitige peruanische Musik. Hier mischen sich andine mit spanischen und afrikanischen Rhytmen.

DruckenE-Mail

  • Gerardo Basurco

    Gerardo Basurco hat Volkswirtschaft und Politikwissenschaften in Freiburg studiert und wurde zum Dr. phil. promoviert. Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.

    „Als Peruaner beschäftige ich mich leidenschaftlich mit meinem Herkunftsland und als Deutscher möchte ich zu einer gerechten, nachhaltigen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Peru und Deutschland und zur Integration der Ausländer in der deutschen Gesellschaft beitragen.“

    Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik sowie für SEO (Search Engine Optimisation) und Vertrieb.

  • Richard Meier

    Richard Meier studierte Germanistik, Politik und Wirtschaftswissenschaften. Nach der Promotion wurde er Wirtschaftsredakteur. 2012 gründete er die Webseite „Peru-econ – deutsch-peruanische Nachrichten für Wirtschaft & Entwicklung“, die er später in das Portal Peru-Vision einbrachte.

    „Seit meiner ersten Reise nach Peru im Jahr 2008 komme ich immer wieder in dieses farbenfrohe, dynamische Land mit seinen tiefen Traditionen. Deutschland und Peru könnten sich gegenseitig viel mehr geben. Mit Informationen möchte ich Verbindungen zwischen beiden Ländern befördern.“

    Er betreut als Chefredakteur den Nachrichtenbereich von Peru-Vision und die weiteren Publikationen des Unternehmens.

  • Guerlio Peralta

    Guerlio Peralta studierte Maschinenbau in Lima und Nachrichtentechnik in Karlsruhe. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten im CRM- und Support-Bereich. Seit 2007 hat er sich auf die Konzeptionierung, Erstellung, Administration und Pflege von Internet-Portalen spezialisiert.

    „Die unglaubliche Biodiversität Perus und die faszinierenden Facetten seiner Kultur stellen mich bei meiner Arbeit für Peru-Vision vor eine große Herausforderung, die ich mit höchster Freude angehe.“

    Bei Peru-Vision ist er zuständig für die Technik, für Kultur und Multimedia sowie für den Vertrieb.